Krustenbraten mit Papaya und Gurke

© Constantin Fischer

Krustenbraten mit Papaya und Gurke

© Constantin Fischer

Für den Schweinebauch:

Zutaten (4 Personen)

800
g
Schweinebauch
500
ml
Gemüsefond
Salz

Für die Gurke:

Zutaten (4 Personen)

1
Gurke
heller Balsamico
Olivenöl
Tonkabohne
Salz
Pfeffer
1
Büffel Mozzarella

Für die Papaya:

Zutaten (4 Personen)

1
Papaya
250
ml
Kokosmilch
1
Stück
Kurkuma, frisch
1
Zitrone
3
kleine Stiele Liebstöckel
1/2
TL
Korianderkörner
Salz
Olivenöl

Zum Servieren:

Zutaten (4 Personen)

Essblüten
kleines Basilikum
  1. Backofen auf 150 °C erhitzen. In eine Ofenform 500 ml Gemüsefond geben und den Schweinebauch mit der Schwarte nach unten in die Form legen. Bei 150 °C für eine Stunde ziehen lassen. Form aus dem Ofen nehmen, den Schweinebauch umdrehen (Schwarte nach oben) , die Schwarte fein einschneiden und gut salzen. Den Braten für weitere 60 Minuten im Ofen garen lassen. Backofen auf 220 °C stellen und die Kruste des Bratens für weitere 30 Minuten kross backen.

  2. Einen Topf mit Wasser zum kochen bringen, Gurke halbieren und mit einem kleinen Löffel die Kerne entfernen. Nochmals halbieren und Würfel schneiden. Die Gurke im kochenden Wasser kurz überbrühen und in kaltem Wasser abschrecken, in einem Sieb abtropfen lassen. In einer Schüssel geben und mit etwas Essig und Olivenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Tonkabohne abschmecken. Der Mozzarella wird zum Servieren frisch über den Gurkensalat gezupft.

  3. Die Papaya halbieren, Kerngehäuse entfernen, die Frucht schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Kurkuma schälen (dabei unbedingt Handschuhe anziehen, da die Wurzel extrem abfärbt) und in Scheiben schneiden. Die Schale der Zitrone abschneiden und den Saft der Zitrone auspressen. Papya, Kokosmilch, Kurkuma, die Schale und den Saft der Zitrone, Liebstöckel, Korianderkörner, etwas Salz und Olivenöl in den Aufsatz eine Standmixers geben und zu einer feinen Creme verarbeiten. Bei Bedarf mit Salz abschmecken.

  4. Zum Servieren Essblüten und Basilikum über das Gericht streuen.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Bouillabaisse mit Safrankartoffeln

Wir präsentieren einen beliebten Klassiker unter den Fischrezepten von »Hangar-7«-Küchenchef Martin Klein: Bouillabaisse mit Safrankartoffeln. Das...

Rezept

Karottenrisotto mit Scampi und gebratenen Melanzani

Ein leichtes, dennoch aromatisches Gericht aus Kroatien für sommerliche Tage.

Rezept

Gegrillte Calamari mit gekochten Kartoffeln und Mangold

Gegrillte Calamari behalten im Gegensatz zur frittierten Variante den Eigengeschmack bei. Ein leichter Malvasier eignet sich perfekt als...

Rezept

Schwammerlgulasch

Horch, was kommt vom Wald herein? Julian Kutos hat frische Eierschwammerl für euch im Wienerwald gesammelt und präsentiert einen österreichischen...

Rezept

Vegane Tacos mit Salatherz und gepickelte Radieschen

Selbst eingelegtes, saures Gemüse und pulverisiertre Algen geben diesen Tacos einen extravaganten Touch.

Rezept

Spittelberg-Ente mit geschmortem Spitzkraut

Die knusprige Ente ist ein Signature Dish von Harald Brunner. Sie wird nur deshalb so knusprig, weil sie beständig mit ihrem eigenen Fett übergossen...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.