Klassischer Britischer Sommerpudding

© Lena Staal

Sommer Pudding

© Lena Staal

Fotos: Lena Staal
Foodstyling: Gitte Jakobsen
Zubereitungszeit: 2 mal 15 Minuten + 2 Stunden Durchkühlzeit
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (4 Personen)

1 1/4
kg
Beeren (Kirschen, Erdbeeren, Brombeeren, schwarze Ribisel und Himbeeren)
125
g
Feinkristallzucker
2
EL
Créme de Cassis
400
g
altes Brioche oder Toastbrot
ein paar zusätzliche Früchte zur Dekoration
  • Die Kirschen entsteinen und halbieren. Die Erdbeeren schälen und die größeren in Hälften schneiden. Kirschen, Erdbeeren und Brombeeren mit Zucker, Cassis und zwei Esslöffel Wasser in einen Topf geben. Vier bis fünf Minuten leicht köcheln lassen, bis die Früchte weich sind, aber noch ihre Form behalten. In die Himbeeren rühren. Die Früchte durch ein Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.
     
  • Das Brot in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden und die Kruste entfernen. Eine 1,25-Liter-Puddingschüssel mit Frischhaltefolie auslegen, dann eine Scheibe Brioche in den Boden der Schüssel legen. Die Seiten mit dem Brioche auslegen und dabei vorsichtig überlappen, sodass die Innenseite der Schüssel vollständig bedeckt ist und keine Lücken entstehen.
     
  • Die Früchte in die Schüssel geben und gut zwei Drittel des reservierten Saftes darübergießen. Mit den restlichen Briochescheiben die Früchte bedecken und den Pudding versiegeln. Den Pudding mithilfe eines passenden Desserttellers beschweren, noch ein paar Dosen darauf packen, damit er ordentlich zusammengepresst wird. Im Kühlschrank mindestens vier Stunden kühl stellen, idealerweise über Nacht.
     
  • Zum Servieren einen Servierteller über die Schüssel legen, umdrehen und den Pudding draufgleiten lassen. Wenn es Lücken im Brot gibt, in denen das Brot nicht mit Saft gesättigt ist, den restlichen Saft dafür verwenden. Mit frischen Früchten dekorieren und mit Schlagobers ­servieren.

Getränkeempfehlung

Rosé Brut ­Reserve Zero Dosage 2015
Domaines Kilger

92 Falstaff-punkte

Leuchtendes Kupfergold, Orangereflexe, feines Mousseux. Nuancen von Erdbeerkonfitüre, zarter Honigtouch, Hauch von Kirschen & Marillenmarmelade, Stoffig, saftig, lebendig struktutiert, bleibt gut haften, Herzkirschen im Rückgeschmack, minerliasch-trockene Stilistik, vielseitiger Speisenbegleiter.  
domaines-kilger.com, 39,90 Euro

DK Rose Brut Reserve Dosage Zero

Foto beigestellt


Einfach zum Nachmachen:

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Gebackene Holunderblüten

Darauf wartet Julian Kutos schon ein ganzes Jahr: gebackene Holunderblüten. Verfeinert mit Holunderblüten Likör.

Rezept

Himbeere mit gerösteter Milch, Ahornsirup und Holunder

Die Siegerin des Falstaff Young Talents Cups 2019 im Bereich »Pâtisserie« Jaimy Reisinger verrät ihr süßes Rezept, in dem geröstete Milch eine...

Rezept

Hotteok: Koreanische Pfannkuchen

Diese köstlich süßen, knusprigen Küchlein werden so heiß gebacken, dass der Zucker in der Fülle schmilzt. Deshalb vor dem Anbeißen unbedingt etwas...

Rezept

Rhabarber-Vanille-Millefeuille

Millefeuille ist ein französischer Kuchen aus geschichtetem Blätterteig – mit frischem Rhabarber ist er das perfekte Dessert für die warme Jahreszeit.

Rezept

Choux Exotique

Die hohe Schule des Brandteigkrapfens ist eindeutig in Frankreich zu Hause. Und die Kunst, ihn so himmlisch gut zu füllen, ebenso!

Rezept

Anchovisgräten in Tempura

Dass sich die Pâtisserie auch von den klassischen Pfaden entfernen kann, zeigt Jordi Roca mit seinen Anchovisgräten in Tempura.

Rezept

Kürbis: Dessert vom »Langen aus Neapel«

Die Zweitplatzierte des YTC 2021 in der Kategorie »Pâtisserie« Helene Schön kombiniert das Fruchtgemüse mit weißer Schokolade, Liebstöckel und Quinoa.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.