Kirschenplotzer

© Engelhorn GmbH & Co. KGaA, Mannheim

© Engelhorn GmbH & Co. KGaA, Mannheim

Was hat Tristan Brandt zu seinem Rezept inspiriert?
Mich hat immer fasziniert, wie sich alte Gerichte im Laufe der Zeit verändern. Der Kirschenplotzer, den es ja nicht nur in der Pfalz gibt, sondern auch im Badischen und Schwäbischen, war wahrscheinlich anfangs eine Art Resteverwertung. Da konnten etwa die Reste vom sonntäglichen Hefezopf aufgebraucht werden. Das Brot wurde erst später, beispielsweise durch Zwieback, ersetzt.

Im Garten meiner Eltern steht bis heute ein großer Kirschbaum, von dem ich als Kind die Kirschen gepflückt habe. Daher resultiert meine Vorliebe für Kirschen – insbesondere für den gedeckten Kirschkuchen meiner Mutter. Er war und ist ein Traum. Nun, wer weiß, vielleicht backt sie demnächst nach meinem Rezept …

Für eine Springform von mindestens 24, besser 26 Zentimeter Durchmesser

Zutaten

500
ml
lauwarme Milch
150
g
altbackene Brötchen
50
g
Zwieback
50
g
altbackenes Weißbrot
800
g
Kirschen, nicht entkernt
120
g
weiche Butter
1
Pk.
Vanillezucker
250
g
Zucker
5
Eier, getrennt
60
g
gemahlene Mandeln
1
TL
Zimt
3
EL
brauner Rum
Salz
Puderzucker

Die Milch in einem Topf erwärmen, über Brötchen, Zwieback und Brot geben und alles für 15 Minuten einweichen lassen. Währenddessen die Kirschen waschen und trockenlegen. Weiche Butter mit Vanillezucker, Zucker und 5 Eigelb mit einem Mixer aufschlagen. Sobald die Eimasse eine luftige Konsistenz hat, Mandeln, Zimt und den Rum dazugeben.

Die eingeweichte Brotmasse leicht ausdrücken, zu dem Teig geben und mit der Hand vermengen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und mit den Kirschen vorsichtig unter den Teig heben. Die Springform bis zum oberen Rand einfetten und den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.

Die Backform mit dem Teig befüllen und für eine Stunde bei 180° C im Ofen backen. Mit einem Holzstäbchen eine Stechprobe vornehmen – bleibt beim Einstechen des Stäbchens in der Mitte des Kuchens kein Teig haften, so kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden.

Den Kuchen aus der Form lösen, erkalten lassen und abschließend mit Puderzucker bestäuben.


Cover beigestellt

Tristan Brandt, Ruth Alice Fitz, Ulla Hofmann  
Reben, Rebhuhn, Rebellion: Ein kulinarischer Streifzug durch die Pfälzer Küche
Edition Panorama, Mannheim
€ 29,80 – ISBN 978-3-89823-603-4

Mehr zum Thema

Rezept

Marzipan-Haselnuss-Stollen

So schmeckt Weihnachten: Es müssen nicht immer Kekse sein, auch dieser Stollen verleiht den Festtagen etwas Besonderes.

Rezept

Schokoladen-Christmas-Cake mit Quittenglasur

Kuchen statt Kekse – dieses festliche Gebäck von Donna Hay lässt das Herz jedes Schokoholics höher schlagen.

Rezept

Apfelkuchen mit Karamell

Den Genuss perfekt macht Vanilleeis – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Lebkuchen-Gugelhupf

Der Kuchen-Klassiker bekommt eine würzig-weihnachtliche Note und wird mit Vanilleglasur besonders köstlich.

Rezept

Pumpkin Cheesecake

Der Herbst wird kommen – und für die bevorstehende Kürbis-Saison grillen wir schonmal den ersten Herbstkuchen.

Rezept

Zucchinikuchen

Backen auf dem Grill – auch das ist möglich. Anja Auer raspelt ein Zucchino klein und zaubert daraus einen Kuchen.

Rezept

Kirschkuchen

Wunderbar saftig schmeckt dieser Kuchen-Klassiker nach Sommer – Julian Kutos zeigt, wie er im Handumdrehen gelingt.

Rezept

Marillenfleck mit Streusel

Das wunderbar saftige Steinobst hat jetzt Saison und Julian Kutos backt damit einen sommerlichen Blechkuchen.

Rezept

Schokokuchen zum Muttertag

Für Muttertag bäckt Julian Kutos einen saftigen Schokokuchen mit frischen Erdbeeren.

Rezept

Rhabarbertarte mit weißer Schokolade und Whiskey

Markante Säure, wunderbare Süße – Rhabarbar ist die perfekte Zutat für leichte Tartes und Desserts.

Rezept

Kärntner Reindling

Ein Kärntner Reindling darf zu Ostern natürlich nicht fehlen. Food Blogger Julian Kutos zeigt wie’s geht.

Rezept

Festliche Schoko-Ananas-Torte mit Veilchen

Die perfekte Süßigkeit: Eine festliche Torte, die nicht zu viel Fett und Zucker enthält. Wunderschön dekoriert wird sie mit Kokosraspeln, getrockneten...

Rezept

Kaffee-Osterkränzchen

Dieses feine Gebäck passt nicht nur zu Ostern, am besten aber zum Kaffee.

Rezept

Zitronen-Minz-Kraut-Brownies

Das fermentiertes Kraut und Schokolade durchaus zusammenpassen, wird mit diesem Rezept gezeigt.

Rezept

Schneller Schokoladenkuchen

Im Handumdrehen zubereitet ist dieser Kuchen, denn er ist in wenigen Minuten in der Mikrowelle fertig.

Rezept

Asbach Cremeschnitte

Der Mehlspeisen-Klassiker bekommt durch den feinen Weinbrand eine besondere Note.