Kalbsstelze mit Fenchel

© Luzia Ellert

Kalbsstelze mit Fenchel

© Luzia Ellert

Foodstyling: Gabriele Halper
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten (4 Personen)

1
hintere Kalbsstelze, etwa 2 kg (1 Woche abgelegen)
etwas
geriebene Muskatnuss
125
ml
Erdnussöl
1
Rosmarinzweig
Ein paar Salbeiblätter
125
ml
süßer Wein (z.B. weißer Portwein)
125
ml
Kalbsfond oder Hühnersuppe
1
Fenchelknolle
2
große Erdäpfel
Salz
gestoßener weißer Pfeffer

Zubereitung:

  • Backrohr auf 240 °C vorheizen. 
  • Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss einreiben. 
  • In eine ofenfeste Form setzen, mit Erdnussöl begießen, Rosmarinzweig und Salbeiblätter zugeben. Im Rohr 20 Minuten braten.
  • Wein und Kalbsfond (oder Hühnersuppe) zugießen und die Hitze auf 200 °C reduzieren. 
  • Den Fenchel putzen und halbieren. Die Erdäpfel schälen und halbieren. 
  • Das Gemüse nach einer Stunde Garzeit zur Stelze geben.
  • Die Stelze während des Bratens immer wieder mit dem Bratensaft übergießen. Eventuell etwas Wasser zugießen. Die Garzeit richtet sich nach der Fleischqualität und der Zeit, die das Fleisch abliegen konnte. Sie beträgt zwischen 2,5 bis 3,5 Stunden.
  • Die Stelze und das Gemüse aus dem Topf nehmen. 
  • Den Bratensaft durch ein Sieb gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Das Fleisch vom Knochen lösen, portionieren und mit Gemüse und Bratensaft servieren.

Tipp

Man kann auch vor dem Anrichten in den Bratensaft gehackte, schwarze Trüffeln einrühren. Besonders fein!


Die Falstaff-Getränkeempfehlungen

Weingut Taggenbrunn – Cuvée Taggenbrunn 2017
Rotwein in leuchtendem Rubingranat mit angenehmem leichtem Gewürzaroma und Nuancen von frischen Waldbeeren und schwarzen Kirschen. Der vielseitig einsetzbare Rotwein wird 18 Monate in Barriques gelagert.
€ 16,90; shop.taggenbrunn.at

Alkoholfrei:
WILD Traube ­– Edition Sommelier
Die leicht säuerlichen Trauben mit sehr sortentypischem, die an Trauben denken lassen, fruchtigem und intensivem Bukett in der Nase werden für unsere WILD Traube zusammen gelesen und danach gemeinsam besonders schonend gesaftet.
€ 24,–; obsthof-retter.com


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Österreichs beste Rezepte«.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

Rezept

Oktopussalat wie in Neapel

Ein herrlich erfrischend-meeriges Mittagessen an einem warmen, sonnigen Tag – sei es in Süditalien oder Österreich.

Rezept

Lachs Teriyaki auf Gemüsebett

Wir präsentieren ein köstliches Rezept von »Herbeus Greens«, mit Koriander, der mittels nachhaltigem Vertical Farming angebaut wurde. Nachkochen lohnt...

Rezept

Frühlingsrisotto aus Hirse mit Roter Beete

Die baltische Küche steckt voller kulinarischer Überraschungen – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Baltikum« von Zuza Zak.

Rezept

Bœuf Bourguignon

Die beiden Hauptzutaten dieses ursprünglich rein regionalen Gerichtes sind, wie der Name schon sagt, Rind und Burgunder – unser Rezept präsentiert das...

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Kaltes Huhn mit Kräutermajonnaise und jungem Gemüse

Rezepttipp von Spitzenköchin Léa Linster aus ihrem Kochbuch »Das Gelbe vom Ei«.

Rezept

Ligurische Ostertarte mit Artischocken und Mangold

In Ligurien wird diese Tarte traditionell zu Ostern mit lokal wild wachsenden Mangold »Erbette« gebacken. Wir machen sie mit jungem Mangold oder...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.