Jota-Suppe aus Triest

© Laura Tessaro

© Laura Tessaro

Zutaten

1
EL
Weißweinessig
1
Zwiebel
200
g
Sauerkraut
300
g
Rote Bohnen
1
EL
Mehl
3
EL
Naturolivenöl Extra
200
g
Weizen
300
g
Kartoffeln
Salz
Frischer Salbei
  1. Die roten Bohnen über Nacht in Wasser einlegen. Am nächsten Tag abseihen und 75 Minuten in nicht gesalzenem Wasser kochen. Das Sauerkraut aus der Verpackung nehmen und abtropfen lassen, die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kartoffelstückchen anschließend zu den Bohnen in den Topf geben und alles zum Kochen bringen.

  2. 1 EL Olivenöl mit 1 EL Essig verrühren und darin 1 EL Mehl auflösen. Die Mischung zu dem Gemüse in den Topfe geben.

  3. Die klein geschnittene Zwiebel gemeinsam mit den Salbeiblättern in 2 EL Olivenöl anbraten. Das Sauerkraut dazugeben und für 1 Minute bei starker Hitze weiterbraten. Alles ebenfalls in den Suppentopf zu den restlichen Zutaten geben.

  4. Den Weizen in den Suppentopf geben und mit etwas Salz abschmecken. Gut umrühren alles gemeinsam für ca. 20 Minuten weiter kochen lassen. Ist die Suppe fertig gekocht, für wenige Minuten ruhen bzw. durchziehen lassen und dann heiß servieren.