Im Ganzen gebackene Quitten mit Kaymak oder Mascarpone

Quitte im Ganzen gebacken

Herbert Lehmann

Quitte im Ganzen gebacken

Quitte im Ganzen gebacken

Herbert Lehmann

Zutaten (6 Personen)

3-6
Quitten
40
g
Butter
6
EL
Zucker
1
Becher
Kaymak oder Mascarpone
  • Die Quitten waschen und den Flaum abreiben, der sie manchmal überzieht. 
  • Die Früchte im Ganzen auf ein mit Alufolie bedecktes Blech legen und im 190 Grad heißen Rohr backen, bis sie sich weich anfühlen. Das kann je nach Größe und Reifegrad bereits nach einer Stunde der Fall sein, es kann aber auch bis zu zwei Stunden dauern – immer wieder überprüfen!
  • Die Früchte etwas abkühlen lassen, senkrecht halbieren und die Kerngehäuse sowie etwaige dunkle Flecken mittels eines spitzen, scharfen Messers entfernen. Die Hälften mit der Schnittseite nach oben auf das Backblech geben, jeweils eine Flocke Butter darauf setzen und mit je einem Esslöffel Zucker bestreuen.
  • Jetzt kommen die Quitten noch einmal für gut 45 Minuten ins Rohr, bis sie ganz weich sind und ihre Farbe sich ins Rötliche verändert hat. Wer mag, kann auch die Grillfunktion kurz aktivieren, damit der Zucker an der Oberfläche leicht karamellisiert. Spätestens jetzt hat der wunderbare Duft alle Gäste in die Küche gelockt, deshalb rasch mit kühlem Kaymak oder Mascarpone servieren.


Aus Falstaff Nr. 07/2013

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung

Mas Amiel Muscat 2008, Frankreich 

Mit feinen Nuancen von Zitruszesten und Blüten ist dieser ­elegant-süße Maury eine stoffige Speisenergänzung, Bergamotte und Muskatnuss im Finish. 

www.belvini.de, € 21,–

Mehr zum Thema

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

Rezept

Apfel-Walnuss-Zimtschnecken

Süßes im Herbst: Eine saftig-fruchtige Mischung aus Apfelstrudel, Dampfnudel und klassischem Schnecken-Gebäck aus dem Dutch Oven.

Rezept

Haselnuss-Giandujaring mit Feige und Crème-Brûlée-Eis

Küchenchef Andreas Heidenreich steht seit 2012 im »Schlosshotel Chastè« hinter dem Herd. Bekannt sind vor allem seine Dessert-Kreationen.

Rezept

Orangen-Vollkorn-Topfennockerl

Fein-fruchtige Mehlspeisen-Kreation mit der neuen Bio-Linie des Wiener Traditionsunternehmens Staud’s.

Rezept

Karamellisierte Williamsbirne

Bernadette Lisibach vom Restaurant «Neue Blumenau» verrät ein Rezept mit karamellisierter Williamsbirne, Mandelkrokant und Williamseis.

Rezept

Crème Brülée Schaum mit Bananen und Passionsfruchtkaramell

Der französische Dessert-Klassiker neu interoretiert und mit exotischer Note.

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

Rezept

Kaffeegranita mit Mandeln und Schwarzbeeren

Erfrischend und belebend: Diese Granita passt zu jeder Tageszeit und ist das perfekte Dessert nach einem mediterranen Essen.

Rezept

Pot de Crème mit Kompott

Diese Nachspeise kann auch ganz einfach nur für Zwei zubereitet werden.

Rezept

Sorbet von der »Almrose« Rhododendren

Desert aus dem Kochbuch »Culinarium tyrolensis« von Josef Mühlmann »Gannerhof« in Innervillgraten, Osttirol.

Rezept

Kaffee / Skyr / Heidelbeere

Ingo Papenberg aus dem Restaurant «Dreierlei» in Zürich garniert das Blaubeersüppchen Dessert mit Schokoladen-Chips und Kaffeenibs-Crumble.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.