Hühnerpastete mit schwarzem Trüffel und geröstetem Gemüse


© Andrea Bricco Photography

© Andrea Bricco Photography

Zutaten

1
kg
Hühnerfleisch ohne Haut und Knochen, in 2,5 cm große Stücke geschnitten
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
3
EL
Universalmehl
4
EL
Pflanzenöl
4
EL
ungesalzene Butter
250
g
Bio-Kartoffeln mit roter Schale, klein gewürfel
250
g
Bio-Karotten, geschält und klein gewürfelt
1
mittelgroße Zwiebel, geschält und gewürfelt
2
Knoblauchzehen, gehackt
1
Prise
Chiliflocken
1
Thymianzweig
1
Lorbeerblatt
1
Tasse
Weißwein
2
Tassen
Bio-Hühnerfond
1
Tasse
Crème fraîche
1
EL
Crème fraîche
1/4
Tasse
trockener Sherry
1/2
Tasse
Erbsen (TK)
ca. 250
g
Blätterteig (TK)
1
Ei aus Freilandhaltung
Schwarze Wintertrüffel nach Belieben

Das Hühnerfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und in einer großen Schüssel mit 2 Esslöffeln Mehl vermengen bis das Fleisch ganz mit Mehl bestäubt ist. Zwei Esslöffel Pflanzenöl bei großer Hitze in einer Kasserolle erhitzen. Das Hühnerfleisch dazugeben, die Hitze reduzieren und das Fleisch unter Wenden ca. 5 bis 10 Minuten sautieren, bis das Fleisch goldbraun ist. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller beiseite stellen. Das restliche Öl und 2 EL Butter in die Kasserolle geben, die Kartoffeln, Karotten und den Zwiebel dazugeben und 2 bis 3 Minuten glasig anschwitzen. Die Hitze weiter reduzieren und Knoblauch, Chiliflocken sowie Thymian und Lorbeerblatt dazugeben und weitere 2 bis 3 Minuten braten bis das Gemüse leicht Farbe annimmt. 



Den Wein zugeben und die Temperatur erhöhen. Mit einem Holzlöffel gut durchrühren, sodass sich auch die Bratrückstände am Boden der Kasserolle lösen. 3 bis 5 Minuten köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit auf ein Drittel reduziert hat. Den Hühnerfond und 1 Tasse Crème fraîche dazugeben. Die Flüssigkeit zum Kochen bringen, dann die Hitze wieder reduzieren und das Ganze 15 Minuten köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit halbiert hat und dick und cremig ist. Den Thymianzweig und das Lorbeerblatt entfernen.



Das Hühnerfleisch und den Sherry in die Flüssigkeit geben. Die restliche Butter und das übrige Mehl miteinander verrühren und die Paste in die Flüssigkeit einrühren. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. Das Ragout auf 4 ofenfeste Gefäße verteilen. Mit Frischhaltefolie abdecken und das Ragout im Kühlschrank vollständig abkühlen lassen (dauert ca. 1 Stunde).


Den Ofen auf 200 °C vorheizen. Der Blätterteig darf maximal 6 mm dick sein. Ist er zu dick, einfach noch ein bisschen ausrollen. Den Teig mit einer scharfen Messerspitze in vier Kreise schneiden, die groß genug sind, um die Formen abzudecken.

Das Ei und die restliche Crème fraîche in einer kleinen Schüssel miteinander verschlagen. Die Ränder der Gefäße damit bestreichen und die Gefäße dann auf einem Backblech stellen. Die Formen mit den Blätterteigkreisen abdecken und mit dem Ei-Gemisch bestreichen. Die Pasteten in den Ofen schieben und 25 bis 35 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Mit schwarzem Wintertrüffel garnieren und mit geröstetem Gemüse als Beilage servieren.

(Rezept © Wolfgang Puck, adaptiert aus »Wolfgang Puck Makes it Easy«, Rutledge Hill Press, 2004)

Mehr zum Thema

Rezept

Herzhafte Ofenkartoffel

Die an sich einfache Kartoffel bekommt durch Scheiben vom geschmorten Rinderherz, grünen Spargel und Guacamole das besondere Etwas.

Rezept

Schweinefilet mit Rotkohl und Erdbeere

Farbenfroh wie der Frühling präsentiert sich dieses Gericht, bei dem pikant auf fruchtig trifft.

Rezept

Calamaretti-Gulasch mit Goldhirselaibchen

Eintopf auf Italienisch: Für die mediterrane Gulasch-Variante werden unter anderem Meeresfrüchte und Oliven verwendet.

Rezept

Skirt-Steak mit Tempura-Spargel

Während das Steak im Ofen gar zieht wird der Spargel knusprig frittiert. Dazu gibt's einen Frühlingskräutersalat.

Rezept

Schweinefilet mit Spargel, Süßkartoffel und Avocado

Zum Fleisch gesellen sich ein Salat aus Süßkartoffeln und Bohnen, gebratene Avocado und kurz gegarter weißer Spargel.

Rezept

Lachsfilet mit Rhabarbergemüse

Rhabarber ist extrem vielfältig und schmeckt nicht nur in süßen Desserts. Durch seine wunderbare Säure verleiht er salzigen Speisen das gewisse etwas.

Rezept

Safranrisotto mit gebratenem Radicchio

Simple, schnell und geschmackvoll: Der im Backrohr gebratene Radicchio ist die perfekte Beilage für das Safranrisotto.

Rezept

»Frühlingserwachen«

Die Frühlingsrollen werden mit Fleisch, frischen Wildkräutern, selbst gemachter Guacamole und Spargel angerichtet.

Rezept

Geschmorte Kalbshaxe mit Granatapfel und Freekeh

Die Köche aus dem Restaurant »Habibi & Hawara« tischen orientalische Leckerbissen auf – so auch dieses Rezept.

Rezept

Schweineschulter mit Grünkohl

Schweinsbraten mit knuspriger Kruste trifft auf Pilze und Gemüse.

Rezept

Schopf mit Spargel und Stangensellerie

Zum Nacken-Steak vom Schwein kredenzt Constantin Fischer außerdem eine selbst gemachte Mayonnaise.

Rezept

Seeforelle mit frühlingshaftem Kartoffelsalat

Der Fisch zieht im Ofen mit Bärlauch gar und dazu gibt's außerdem selbst gemachte Curry-Mayonnaise.

Rezept

Hohe Rippe mit Garnelen und Spinatrolle

Eine Interpretation des klassischen Surf’n’Turf mit einer pikanten Roulade als Beilage.

Rezept

Schweinefilet auf Spinatsalat

Das Fleisch wird mit einer Soja-Whiskey-Reduktion im Ofen gegart, zum Salat gesellen sich Pilze und Rote Rübe.

Rezept

Rosa Tafelspitz Dry-Aged

Während das Fleisch ganz langsam im Ofen gar zieht, bereitet Constantin Fischer eine fruchtige Sauce sowie einen frühlingshaften Wildkräutersalat zu,...

Rezept

Ente mit Cime di Rapa

Während die Entenfilets im Ofen rosa garen, wird der italienische Stangenkohl gedämpft. Dazu gibt’s Kartoffelstampf und Salat.

Rezept

Thai Mango Chicken

Fruchtig, exotisch und strahlend wie die Frühlingssonne präsentiert sich diese Kreation von Julian Kutos.