Hauchdünne Tomaten-Tarte mit »Bonbon-Tomaten«, Burrata-Espuma und Zitronen-Basilikum

Die hauchdünne Tomaten-Tarte aus dem »Terre Blanche« ist das perfekte Sommergedicht für ein fabelhaftes Dinner.

Foto beigestellt

Tomaten-Tarte Terre Blanche

Die hauchdünne Tomaten-Tarte aus dem »Terre Blanche« ist das perfekte Sommergedicht für ein fabelhaftes Dinner.

Foto beigestellt

Tomaten-Tarte

Zutaten (4 Personen)

280
g
Mehl
180
g
Butter
100
ml
Milch
1
Ei
1/2
Bund
Zitronen-Thymian
6
g
Salz
10
g
Tomatenpulver (optional)
  • Das Ei in kochendem Wasser 10 Minuten hart kochen.
  • Das Mehl mit Butter und Salz vermischen, anschließend den gehackten Zitronen-Thymian sowie das Tomatenpulver hinzufügen, mit der Milch und dem durch ein Sieb gestrichenen Eigelb abschließen.
  • Den Teig 4 mm dünn ausrollen und mit einer Ausstechform Kreise ausstechen. Bei 160°C ca. 12 Minuten backen.

Tomaten-Fondue

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Rispentomaten
1
Schalotte
1
Bund
Zitronen-Basilikum
Olivenöl
Salz
  • Die Tomaten entkernen und zerkleinern.
  • Zunächst die Schalottenwürfel in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, dann die Tomaten und das Salz hinzufügen.
  • Bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten dünsten, bis ein „trockenes“ Fondue entsteht.
  • Abkühlen lassen und das gehackte Basilikum hinzufügen.

»Bonbon-Tomaten«

Zutaten (4 Personen)

300
g
bunte Kirschtomaten
100
ml
Barolo-Essig
50
g
Zucker
1/4
l
Wasser
Kräutermischung (Rosmarin, Oregano, Bohnenkraut, ...)
  • Wasser, Essig, Zucker sowie die Kräuter zusammen aufkochen und über die Kirschtomaten gießen. Das Ganze mindestens 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

Burrata-Espuma

Zutaten (4 Personen)

2
Burrata
100
ml
Crème fraîche
1
TL
weißer Balsamico-Essig
  • Burrata mit der Sahne und dem Essig mixen und mit Gewürzen abschmecken.
  • Mit 2 Patronen in einen Siphon füllen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

Anrichten

  • In der Mitte des Tellers einen Punkt aus Tomaten-Fondue setzen, um die Tomaten-Tarte zu fixieren.
  • Anschließend das Tomatenfondue auf derTarteverteilen, die Kirschtomaten-Bonbons am Rand, dabei die Farben mischen.
  • In der Mitte mit der Burrata-Espuma sowie einigen jungen Limetten-Basilikum-Blättern abschließen.

Mehr zum Thema

Rezept

First comes the Egg

Zum ersten Mal wird Österreich bei der BARILLA Pasta World Championship vertreten: Sören Herzig, Creative Director der DOTS Group, kocht Pasta mit Ei.

Rezept

Gitzileber mit Ziegenfrischkäse, Mais und Molkenzuckerkaramell

Andreas Caminada aus dem »Schloss Schauenstein« beweist, dass sich die einfachsten Zutaten auf hohem Niveau in ausgefalle Kombinationen integrieren...

Rezept

Ris de Veau à la Grenobloise

Der französische Klassiker – Kalbsbries auf Grenobler Art – ists ein herrliches Beispiel für die wichtige Rolle der Zitrusfrüchte in der salzigen...

Rezept

Flan di Spinaci con Fonduta

Klassisch, piemontesisch, gut – so schnell kann aus Spinat ein aufregendes Geschmackserlebnis werden.

Rezept

Eigelb mit Tomme-Fleurette-Sauce und Feldsalat

Club Prosper Montagné präsentiert eine modern interpretierte Haute Cuisine mit französischem Charme von Laurent Eperon.

Rezept

Sanft in Butter gebratener Spargel mit Birne und Sauerklee

Spargel als delikate Souplesse: Koch-Star Alain Passard serviert ihn nicht mit schwerer Sauce Hollandaise, sondern mit Birnen und Sauerklee.

Rezept

Mousse vom Adelbodner Alpkäse mit Hirschtrockenwurst

Björn Inniger vom Restaurant «Alpenblick» im Schweizer Adelboden zeigt, was man aus Alpkäse machen kann.

Rezept

Zweierlei Gebirgsforelle

Ein Filet eingelegt in Kernöl und Apfelessig, zusammen Tatar mit Zitrusaromen, Grazer Krauthäuptel, Feldgurke und Paradeiser serviert. Kernölmayo und...

Rezept

Brathuhn

Dieses Rezept von AMA macht das Brathuhn richtig knusprig.

Rezept

Blanquette von der Pfauengeiss

Club Prosper Montagné präsentiert eine exquisite Kreation von Albi von Felten.