Halloweenzug

Halloweenzug

Herbert Lehmann

Halloweenzug

Herbert Lehmann

Zutaten (8 Personen)

3
Eier
30
g
Zucker (ca. 4 EL)
1
Prise
Bourbon-Vanille
125
g
geriebene Haselnüsse
30
g
Mehl
50
g
Kürbis, fein geraspelt
30
g
cremige Butter
  • Butter mit der Hälfte des Zuckers schaumig ­aufschlagen. Vanille dazugeben und nach und nach die Eidotter einrühren. Die Masse schlagen, bis sie schön luftig wird.
  • Den Kürbis vorsichtig unterheben.
  • Das Eiweiß mit dem restlichen Zucker cremig ­aufschlagen.
  • Nüsse und Mehl vermischen und abwechselnd mit dem Eischnee vorsichtig unter die Masse ziehen.
  • Masse in einer eckigen Form backen. Den Kuchen in Würfel schneiden und einen Zug formen.
  • Mit Marillenmarmelade bestreichen und mit Schokoladenglasur (ca. zwei Becher) überziehen. Verbindungsstücke ­können runde Eiswaffeln sein, die auch mitglasiert werden.
  • Räder ausstechen oder dafür runde Kekse verwenden (z. B. Orangenkekse). Radkappen aus Zuckerdekor oder bunten Smarties gestalten.
  • Wer mag, kann auf die Lokomotive noch zwei Tortenkerzen als Rauchfang stecken. Der Zug kann je nach Anlass und Thema dekoriert werden – für Halloween ­beispielsweise mit Eiweißglasur ein Spinnen gitter ­aufspritzen oder Geister aus Marzipan formen.


Foto: Herbert Lehmann
Gestaltung: Viktoria Platzer
Foodstyling: Franz Schauer
Setstyling: Barbara Nidetzky


Aus Falstaff Nr. 07/2012