Graved Lachs

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Zutaten (10 Personen)

2
TL
weiße Pferfferkörner
2
TL
Senfkörner
3
TL
Fenchelsamen
2
Lorbeerblätter
2
TL
Wacholderbeeren
2
TL
Korianderkörner
300
g
Meersalz
200
g
Zucker
4
Bund
Dill (etwa 160 g)
1
kg
Lachsfilet am Stück mit Haut
3
EL
Olivenöl
Frischhaltefolie
  1. Zerstoßen Sie zunächst die Gewürze im Mörser. Dann fügen Sie Salz und Zucker hinzu, um die Mischung dein zu mörsern. Den Dill waschen, dann gut trocken schütteln und grob hacken. 

  2. Den Lachs mit kalten Wasser abspülen und mit Küchenpapier gut trocken tupfen. Den Fisch auf die Hautseite legen, mit der Salz-Kräuter-Mischung bedecken und diese gut andrücken. Zum Marinieren legen Sie den Lachs in ein entsprechend großes Gefäß, decken ihn mit einem Holzbrett ab und beschweren dieses mit Konservendosen oder gusseisernen Töpfen. Lassen Sie ihn mindestens 12 Stunden im Kühlschrank durchziehen, damit die Beize auch bis ins Innere des Fisches eindringen kann. 

  3. Nach Ablauf der Zeit nehmen Sie den Lachs aus der Marinade und schaben diese mit einer Teigkarte oder einem Messerrücken, so gut es geht, ab. Dann den Lachs mit Olivenöl einreiben und, in Folie gewickelt, nochmals 6 Stunden durchziehen lassen. 

  4. Entfernen Sie die Folie. Schneiden Sie den Lachs schräg in sehr dünne Schieben und servieren Sie ihn mit Sahnemeerrettich, Baguette und Blattsalat. 

Zu dem Graved Lachs empfiehlt sich ein Champagne Brut Réserve von Pol Roger, Champagne Frankreich
www.moevenpick-wein.com