Granatapfel Tarte

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Mürbteig

Zutaten

150
g
Butter
100
g
Kristallzucker
1
Ei
1
TL
Vanillezucker
1
Prise
Salz
1
Schuss
Cointreau
270
g
Weizenmehl T480
30
g
gemahlene Mandeln
Butter
Zucker

Mascarpone-Vanille-Creme

Zutaten

30
g
Weizenmehl T480
30
g
Maisstärke
500
g
Vollmilch
1
Vanilleschote
100
g
Eigelb (ca 5 Stück)
120
g
Zucker
500
g
Mascarpone
6
g
Gelatine
30
g
Wasser

Außerdem

Zutaten

2
Granatäpfel
Honig
Wodka
Mürbteig
  1. Eine große Tarteform (28 cm) mit Butter einfetten, danach mit Zucker bestreuen.
  2. Alle Zutaten zu einem Teig kneten. Mehl und Mandeln sieben.
  3. Den Teig zwischen zwei Stück Backpapier zirka 4 mm dick ausrollen. Den dünnen Teig kaltstellen, bis er hart ist.
  4. Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
  5. Den gekühlten Teig von beiden Stück Backpapier lösen, über die Tarte Form stürzen. Sanft hineindrücken, überschüssigen Teig wegschneiden.
  6. Backpapier auf den Teig legen, mit Bohnen, Mehl oder ähnlichem belegen zum Blindbacken.
  7. Für 15 min bis 20 min backen. Blindback-Materialien vorsichtig entfernen, Teig gut auskühlen lassen.
Mascarpone-Vanille Creme
  1. Etwas kalte Milch mit Stärke und Mehl verrühren. Eigelb und Zucker in einer Schüssel verrühren.
  2. Vanilleschote auskratzen, Schote und Mark mit restlicher Milch in einen Topf geben, zum Kochen bringen.
  3. Milch-Stärke-Mehl dazugeben, unter ständigem Rühren zum Kochen bringen, bis die Sauce eindickt.
  4. Zum Schluss Ei-Zucker Mischung dazugeben. Die Creme kalt stellen.
  5. Granatapfel entkernen, weißes Fleisch entfernen. Samen mit Honig und Wodka marinieren.
Tarte füllen
  1. Wenn die Creme kalt ist, Mascarpone mit dem Mixer cremig rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, danach in einem Topf mit etwas Wasser schmelzen.
  2. Gelatine und Creme zur Mascarpone geben und fertig mixen. In die kalte Tarte füllen. Mit marinierten Granatapfelkernen garnieren, vor dem Servieren gut kaltstellen.

Weitere Imtessionen von der Zubereitung:

Mehr zum Thema

Rezept

Herz-Friands mit Himbeeren

Friands sind köstliche Mandelbiskuits. Eischnee macht die Küchlein angenehm leicht und rische Himbeeren sorgen für einen schönen Farbakzent.

Rezept

Kirschblüten-Cheesecake

Am besten schmeckt dieser fühlingshafte Cheesecake mit zerbrochenen Meringuestücken und frischen Kirschblüten.

Rezept

Sachertorte

Wer an Wien denkt, dem fällt sicherlich auch die bekannteste Torte Österreichs ein: Die Sachertorte darf in der Wiener Küche nicht fehlen.

Rezept

Kardinalschnitte mit Vanillecreme

Rezept von Leopold Schön aus dem »Zum schwarzen Kameel«.

Rezept

Saftiger Heidelbeer-Gugelhupf

Dieser Kuchen kann mit selbstgemachter Rotwein-Glasur verfeinert werden.

Rezept

Weiße Schokoschnitten

Kreation aus dem Restaurant »Rote Bar« im Wiener »Hotel Sacher« mit salzigem Butterkeks und Hollerröster.

Rezept

Tarte an ganzen Weichseln

Frisch-fruchtiges Sommer-Rezept aus Staud's kleiner Kochschule.

Rezept

Die Wundertorte

Die Zuger Konditorei «Speck» ist bekannt für ihre herrlich saftige und fluffige Kirschtorte und organisiert tägliche «Kirschtorten-Führungen». Hier...

Rezept

Mega Macaron Torte

Zum Geburtstag ihrer Tochte hat Nadine Levy Redzepi improvisiert und eine riesige Macaron Torte gebacken.

Rezept

Hollunderblüten-Erdbeer-Torte

Die leckere Erdbeer-Torte mit fruchtigen Hollunderblüten ist mit iSi nicht nur schnell zubereitet, sie sieht zudem wunderbar aus.

Rezept

Capri-Torte

Die Capri-Torte ist sozusagen die »Sachertorte« Neapels. Ein schlichter Klassiker von betörendem Geschmack!

Rezept

Matcha-Törtchen

Kissa Tea verrät ein leckeres Torten-Rezept, das sich auch perfekt als Osterkuchen eignet.

Rezept

Topfen-Osterhasen mit Kaffeegeschmack

Der Kaffeevollautomaten-Hersteller Jura und »Cooking Catrin« präsentieren ein neues Rezept für süße Topfen-Osterhasen mit Kaffee.

Rezept

Heidelbeerroulade

Fruchtiger Kuchen-Klassiker aus dem Buch »Süßes vom Chief of Sugar«.

Rezept

Mohn-Zitronen-Gugelhupf

Ein erfrischender Gugelhupf darf auf keinem Sonntagstisch fehlen. Bloggerin Vicki Scharer verrät ihr Rezept.