Gnocchi mit San-Daniele-Schinken

© Konrad Limbeck

Schinken

© Konrad Limbeck

Fotos Konrad Limbeck  
Konzept & Produktion Thomas Hopferwieser
Foodstylist Benjamin Willke
Porzellan Seiz Keramik

Für das »Schinkenwasser«

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Schinkenkeule
1
l
Wasser

Zubereitung des »Schinkenwassers«

  • Die Schinkenkeule zusammen mit 1 Liter Wasser in einen Vakuumbeutel geben.
  • Den Beutel verschließen und in einem Sous-vide-Wasserbad bei konstant 80° C für vier Stunden lang kochen. Dabei entsteht ein höchst aromatisches Wasser mit Schinkenaromen.

Für das »Schinkensalz«

Zutaten (4 Personen)

250
g
San-Daniele-Schinken, grob gehackt

Zubereitung des »Schinkensalzes«

  • Den gehackten Schinken in einer Pfanne an­rösten und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zum Anrichten

Zutaten (4 Personen)

8
Scheibe(n)
San-Daniele-Schinken, hauchdünn geschnitten

Für die Gnocchi

Zutaten (4 Personen)

8
Stück
Kennebec-Kartoffeln
2
Stück
Eier
150
g
Manitoba-Mehl
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
Schinkenfett, geschmolzen

Zubereitung der Gnocchi

  • Die Kartoffeln waschen und mit der Schale ­kochen.
  • Die gekochten Kartoffeln schälen und noch heiß mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern.
  • Anschließend die zerstampften Kartoffeln auf ein Nudelbrett geben und mit dem Mehl, den Eiern ­sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermengen.
  • Aus dem entstandenen Teig kleine Gnocchi ­formen.
  • Mit einer Gabel unter leichtem Druck über die Gnocchi rollen, um die typischen Rillen zu erhalten.
  • Nun die Gnocchi in reichlich Salzwasser kochen. (Sie sind fertig, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.)
  • Das geschmolzene Schinkenfett in eine Pfanne geben und die Gnocchi darin anbraten.

Für den Salat

Zutaten (4 Personen)

Blattsalate der Saison

Anrichten

Zwei Esslöffel Schinkenwasser in einen tiefen Teller füllen. Gebratene Gnocchi daraufgeben und mit etwas »Schinkensalz« bestreuen. Je drei der hauchdünn geschnittenen San-Daniele-Blätter ­darum drapieren und mit Salatblättern garnieren.


Falstaff-Weinempfehlung

2018 Pinot Grigio Friuli Colli Orientali Livio Felluga, Friaul, Italien
Rauchig unterlegte gelbe Kernobstnuancen, ein Hauch von Honigmelone, dezente Pfirsich­anklänge, mineralischer Touch. Saftig, elegant, dezente Säurestruktur, feine Extraktsüße, salzig im Abgang, zeigt gute Länge. weinco.at, 22,95 Euro

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Aal, Apfelwein und Spinat

Die italienische Sterneköchin Antonia Klugmann serviert gekochten Aal mit fermentierten Apfel und Spinat. Für die Zubereitung ihrer Gerichte verwendet...

News

Tenuta Perano: Herz des Chianti Classico

Ein natürliches Amphitheater, perfekte Bühne für die Weine von Frescobaldi.

Advertorial
News

Einzigartig: Vertikale Sassicaia 2016 bis 1985

Als ersten Wein aus Italien zeichnete Robert Parker den Sassicaia 1985 mit 100 Punkten aus. Der Sassicaia 2016 erhielt wieder 100 Parker Punkte. Eine...

News

Segno Librandi: Neue Weine aus Kalabrien

Die neue Linie aus dem Hause Librandi ist ab Januar 2020 mit den drei neuen Weine DOC Cirò rot, rosé und weiß im Handel!

Advertorial
News

Prosecco: Italienisches Genie mit nachhaltigem Herz

Prosecco DOC steht in erster Linie für ein Gebiet, welches für seine Weintradition bekannt ist. Gleichzeitig repräsentiert es italienische Exzellenz.

Advertorial
News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Traum-Ristorante für Design-Liebhaber

FOTOS: Ein ganzes Jahr arbeitete Benedikt Bolza an der Fertigstellung seines »Ristorante Alle Scuderie« in Umbrien. Das Ergebnis kann sich sehen...

News

Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Als Duccio Corsini 1992 nach San Casciano übersiedelte, hatte er einen Traum: die Villa und das dazugehörige Weingut neu zu beleben.

Advertorial
News

La Grande Grigliata: BBQ auf Italienisch

Branzino, Gamberi, Bistecca alla Fiorentina & Co: Mediterrane Rezepttipps für die einfache Feuerküche.

News

UNESCO Weltkulturerbe Prosecco

Die Hügellagen des Prosecco Conegliano Valdobbiadene wurden in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Rezept

Peperoni imbottiti alla Beneventana

Mit Sardellen und Weißbrot gefüllt werden die Spitzpaprika in Öl gebraten, bis sie fast aufplatzen – so macht es Benevento.

News

»Tullum« – neues DOCG-Gebiet in den Abruzzen

Eine der kleinen DOCGs Italiens. Wichtigster Produzent ist Feudo Antico. Zusammenarbeit mit Spitzenkoch Niko Romito.

News

Vino Nobile di Montepulciano Trophy 2019

Vino Nobile di Montepulciano begeistert durch saftige Frucht und Eleganz. Die Weingüter Trerose, Contucci und Boscarelli sichern sich die ersten drei...

News

Masseto Winery – ein Haus für den Kultwein

FOTOS: Das Geheimnis ist gelüftet – der neue Masseto Weinkeller ist ein architektonisches Meisterwerk in den blauen Lehm gehauen.

News

»Sorbillo«: Bomben gegen Pizza

In Neapel explodierte eine Bombe vor einer der berühmtesten Pizzerien der Welt. Ihr Eigentümer Gino Sorbillo vermutet Mafia-Clans dahinter.

News

Librandi – König des Südens

»Gravello« Vorbild für alle Qualitätsweine in Süditalien. Große Vertikalverkostung zum 30-jährigen Jubiläum.

Advertorial
News

Das beste Ei der Welt

Eigentlich wollte Paolo Parisi zartes Geflügelfleisch herstellen. Doch bevor es dazu kam, schlüpfte aus der Henne das beste Ei der Welt.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy

Valpolicella gilt als unkomplizierter Wein. Falstaff verkostete ihn in den Varianten Valpolicella, Valpolicella Superiore und Valpolicella Ripasso....

Rezept

Gekochter Timballo (Auflauf) mit Trüffel und Pilzen

Das Rezept von Maria Elisa Piroli wird mit Parmigiano Reggiano verfeinert.

Rezept

Sgroppino

Drink oder Dessert? Sgroppino ist das schnellste Dessert Italiens und sorgt für Urlaubsstimmung. Bellissimo!