Gnocchi di Zucca e Ricotta

© Stine Christiansen

Gnocchi di Zucca

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (4 Personen)

400
g
Butternusskürbis oder Lunga di Napoli, geschält, entkernt und in 2,5 cm große Würfel geschnitten
120
g
Ricotta, abgetropft
50
g
Parmesan, fein gerieben (+ etwas mehr zum Servieren)
1
Ei, leicht geschlagen
200
g
Mehl, glatt (+ etwas mehr zum Stauben)
60
g
Butter
1
EL
Olivenöl
24
Salbeiblätter
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

  • Den Kürbis in einem Sieb in einem Topf mit kochendem Wasser oder im Dämpfer ga­ ren, bis er sehr weich ist, ca. 20 Minuten.
  • Den gedämpften Kürbis mit einem Erdäp­ felstampfer zu einem glatten Püree zer­ drücken. Ein Blech mit Backpapier ausle­ gen und das Püree dünn aufstreichen, ab­ kühlen, damit möglichst viel Feuchtigkeit verdampft.
  • In einer Schüssel das Kürbispüree mit dem Ricotta, geriebenem Parmesan, dem Ei, 1 guten Prise Salz und Pfeffer vermengen. Gut verrühren, dann das Mehl zufügen und mit einem Holzlöffel zu einem weichen Teig verrühren. Flink arbeiten und über­ mäßig stark verkneten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 Teile schneiden. Jedes Stück zu einer 1,5 cm breiten Rolle formen. Die Rollen mit einem bemehlten Messer in je 2 cm breite Stücke schneiden. Die Gnocchi vorsichtig mit dem Rücken einer bemehlten Gabel andrücken, um die traditionellen Rillen zu erhalten.
  • Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Die Hälfte der Gnocchi 1 bis 2 Minuten kochen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaum­ löffel herausheben, abtropfen lassen und die restlichen Gnocchi ebenso kochen.
  • 1 Löffel Butter und das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Hälfte der Gnocchi zu­ geben und bräunen lassen. In einer zweiten Pfanne die verbliebene Butter aufschäu­ men lassen, die Salbeiblätter hinzufügen.
  • 1 bis 2 Minuten braten, bis sie knusprig sind. Mit den Gnocchi vermengen, auf Teller verteilen. Mit schwarzem Pfeffer und Parmesan vollenden.

Tipp

Ein wenig stauben

Wenn der Teig zu klebrig ist, um ihn beim Ausrollen zu handhaben, fügen Sie etwas mehr Mehl hinzu – aber nur so viel wie gerade nötig! Sonst werden die Gnocchi patzig statt locker.

Und so geht's:


Mehr zum Thema

Rezept

Lammzunge mit gepresstem Wassermelonen-Rettich, Brimsen und Spargel

Für den Wassermelonen-Rettich aus dem Rezept verwendet Eder den iSi Gourmet Whip mit Rapid Infusion Set.

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Kaltes Huhn mit Kräutermajonnaise und jungem Gemüse

Rezepttipp von Spitzenköchin Léa Linster aus ihrem Kochbuch »Das Gelbe vom Ei«.

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebratener Mostviertler Spargel mit Ricotta und Apfel

Jetzt wird es richtig Frühling: Zart angegrillter Spargel mit einer aufsehenerregend köstlichen Sauce!

Rezept

Frittata al Limone – Zitronenfrittata

Passt zum Frühstück oder als vegetarisches Hauptgericht – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

Rezept

Flammkuchen nach Elsässer Art

Die Geburt des Flammkuchens war, wie bei vielen Speisen, purer Zufall. Bei der perfektionierten Rezeptur nach Elsässer Art trifft Sauerrahm auf Speck...

Rezept

Mohnknöderl mit Grünen Spargel

Die nussigen Aromen der kleinen Knödel harmonieren wunderbar mit dem frischen Stangengemüse.

Rezept

Risotto alla Milanese von Nadia Santini

Die lombardische Köchin Nadia Santini kocht ein »Risotto alla Milanese« und verleiht dem Gericht dabei ihre eigene persönliche Note.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.