Gerührter Wiener Eiskaffee

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Zutaten (4 Personen)

100
ml
gekühlter Espresso
250
g
Vanilleeis
125
ml
Schlagobers
50
ml
Cognac VSOP
50
ml
Irish Whiskey
50
ml
Eierlikör
125
ml
Schlagobers zum Servieren
einige
Kaffeebohnen

125ml Schlagobers mit dem Mixer cremig rühren. Das Vanilleeis mit einem Schneebesen vorsichtig einrühren, die Masse soll cremig bleiben. Danach den Alkohol und den Kaffee langsam unterheben. In ein Glas umfüllen. Mit geschlagenem Obers garnieren. Etwas Kaffeebohne über den Kaffee reiben. Sofort servieren.

TIPP

Dieses Getränk ist stark abhängig von aromatischem und starken Espresso. Unbedingt Espresso-Bohnen verwenden. In der Filtermaschine den Espresso mit wenig Wasser zubereiten.

Wenn ich besonders guten Espresso möchte, gehe ich ins nächste Kaffeehaus nehme einen Becher mit und lasse mir dort einige Tassen abfüllen.

Den Espresso zum kalt stellen in den Gefrierschrank stellen. Dadurch bleibt das Eis länger kompakt.

Das Eis muss sehr hart sein. Nach dem Einkaufen sofort einfrieren und mehrere Stunden gefrieren, vor der Zubereitung.

Statt Cognac kann auch Amaretto oder Rum, statt Irish Whiskey auch Baileys verwendet werden. Oder selbst gemachter Eierlikör (Rezept siehe unten).

Für den selbstgemachten Eierlikör

Zutaten (4 Personen)

4
Stück
Eidotter
125
ml
Schlagobers
60
g
Zucker
125
ml
Alkohol (siehe Tipp)
1/2
Stück
Vanilleschote
1
Prise
Salz
  • Das Vanillemark auskratzen.
  • Einen Topf zwei Zentimeter hoch mit Wasser füllen und zum Kochen bringen.
  • Alle Zutaten außer den Alkohol in einer Schüssel über dem Wasserbad für zirka fünf Minuten kochen. Dabei stets gut rühren.
  • Zum Schluss den Alkohol dazugeben, gut umrühren und in eine Flasche füllen.
  • Der Eierlikör ist im Kühlschrank einige Wochen haltbar

TIPP

Als Alkohol eignen sich sowohl Spirituosen mit Eigengeschmack (Stroh, Cognac, Whiskey oder Rum) sowie neutrale Spirits (Wodka, Obstler oder Korn).


Selbstgemachter Eierlikör schmeckt am Besten. Noch besser mit einem Gerührten Wiener Eiskaffee. Julian Kutos zeigt euch sein Rezept.

Gepostet von Falstaff am Mittwoch, 8. April 2020

Mehr zum Thema

Rezept

French Toast mit Wasabi und Miso

Dass Wasabi nicht nur zu Sushi passt, zeigt Koch Simon Kotvojs mit seiner asiatischen Abwandlung von French Toast.

Rezept

Baba au Rhum nach Alain Ducasse

Es schadet gar nicht, mehr von den süßen Rum-Marillen-Küchlein als unbedingt nötig zu haben – gerade in der Weihnachtszeit.

Rezept

Madeleines à la Vanille

Madeleines, das ist ­französische Lebensart pur. Sogar Marcel Proust schrieb einst über den herrlichen Geschmack der Bäckereien und wie sie ihn an...

Rezept

Kokos-Milchreis mit Heidelbeeren

Der cremige Milchreis mit Vanille und Kokoscreme macht sich als Frühstück genauso gut wie als Dessert.

Rezept

Weißwein-Gugelhupf

Der Weingugelhupf, auch »B'soffene Liesl« genannt, ist eine Spezialität des burgenländischen Spitzenkochs Christian Kaplan.

Rezept

Mohn-Zwetschgen-Cupcakes

Der »Chief of Sugar« Jürgen Vsetecka präsentiert sein Rezept für Cupcakes mit luftig-cremigem Zwetschgen-Topping aus dem »iSi«-Flakon.

Rezept

Tauerngold – Topfenknödel mit Zwetschke

Vitus Winkler zeigt in seinem Kochbuch, wie das winterliche Dessert aus Topfenknödeln, Zwetschke und Mohn gelingt.

Rezept

Honig-Dessert

Wie das Dessert mit Honig-Glace und eingelegten Aprikosen gelingt, verrät Andreas Caminada in seinem neuem Kochbuch «Pure Leidenschaft».

Rezept

Gebackene Quitten mit Vanillecreme

Schon die alten Griechen buken gerne Quitten in Honig, Gewürzen und Milch. Wir gehen einen Schritt weiter und servieren unsere gebackenen Quitten mit...

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.