Gegrillte Schweinsmedaillons mit Pfirsich

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Zutaten (4 Personen)

600
g
Schweinefleisch zum Kurzbraten*
Einige
Zweig(e)
Thymian
3
EL
hocherhitzbares Öl*
Salz
Schwarzer Pfeffer
100
ml
Teriyakisauce (z.B. Kikkoman Teriyaki Sauce mit Knoblauch)
50
ml
Brand zum Ablöschen (z.B. Birne oder Pfirsich)
4
Stück
Pfirsiche

Orangen-Couscous:

Zutaten (4 Personen)

200
g
Couscous
350
ml
Hühnerfond
3
Stück
Nelken
1
Stück
Lorbeerblatt
3
Zweig(e)
Thymian
Zeste von einer Orange
2
TL
Paprikapulver edelsüß
Saft von einer Orange
2
EL
Sojasauce (z.B Kikkoman natürlich gebraute Sojasauce)
Eine
Prise
Salz
Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung Fleisch:

  1. Fleisch in zirka drei Zentimeter dicke Stücke schneiden. Mit Öl bestreichen, leicht salzen, Thymianzweige darauf legen. Pfirsich halbieren, mit Öl bestreichen und leicht salzen.
  2. Grill vorheizen. Pfirsiche auf den Grill geben und zirka zehn Minuten grillen. Danach umdrehen.
  3. Das Fleisch auf hoher Hitze anbraten, bis es gut gebräunt ist. Fleisch umdrehen, mit Alkohol ablöschen und mit Teriyakisauce übergießen.
  4. Nochmals umdrehen und mit Teriyakisauce übergießen. Pfirsiche mit Teriyakisauce übergießen.
  5. Das Fleisch ist sehr schnell gar, daher nur zirka vier Minuten grillen.
  6. Zum Schluss nochmals umdrehen und die andere Seite mit Teriyakisauce übergießen.
  7. Das Fleisch und Pfirsiche getrennt in Alufolie wickeln und außerhalb der Flamme zirka zehn Minuten rasten lassen. Vor dem Servieren pfeffern.

Zubereitung Orangen-Couscous:

  1. Orange mit einem Sparschäler schälen und auspressen. Orangensaft, Orangenschale und Hühnerfond in einem Topf zum Kochen bringen.
  2. Couscous und Gewürze in einen anderen Topf geben. Den Couscous mit kochender Flüssigkeit übergießen, zudecken und zehn Minuten ziehen lassen.
  3. Lorbeerblatt, Thymian, Orangenschale und Nelke entfernen. Schnittlauch fein hacken.
  4. Abschmecken und heiß servieren. Mit Schnittlauch bestreuen.

Tipp

  • Ideal zum Kurzbraten eignen sich Lungenbraten oder Karree. Besonders gut schmecken Schweinsnuss oder Fricandeau Rolle. Besonders saftig schmeckt durch seine ausgeprägte Marmorierung das lange Karree.
  • Ideal zum Grillen sind sind raffinierte Öle wie Raps oder Olive, Sonnenblumenöl High Oleic, Erdnussöl oder Traubenkernöl.

Mehr Tipps & Tricks über Schweinefleisch erfahren Sie hier.

Zum Rezept-Video:

Dieser Artikel enthält Produktplatzierungen. Mit freundlicher Unterstützung von Kikkoman.

Mehr zum Thema

Rezept

Oktopussalat wie in Neapel

Ein herrlich erfrischend-meeriges Mittagessen an einem warmen, sonnigen Tag – sei es in Süditalien oder Österreich.

Rezept

Lachs Teriyaki auf Gemüsebett

Wir präsentieren ein köstliches Rezept von »Herbeus Greens«, mit Koriander, der mittels nachhaltigem Vertical Farming angebaut wurde. Nachkochen lohnt...

Rezept

Frühlingsrisotto aus Hirse mit Roter Beete

Die baltische Küche steckt voller kulinarischer Überraschungen – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Baltikum« von Zuza Zak.

Rezept

Bœuf Bourguignon

Die beiden Hauptzutaten dieses ursprünglich rein regionalen Gerichtes sind, wie der Name schon sagt, Rind und Burgunder – unser Rezept präsentiert das...

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Kaltes Huhn mit Kräutermajonnaise und jungem Gemüse

Rezepttipp von Spitzenköchin Léa Linster aus ihrem Kochbuch »Das Gelbe vom Ei«.

Rezept

Ligurische Ostertarte mit Artischocken und Mangold

In Ligurien wird diese Tarte traditionell zu Ostern mit lokal wild wachsenden Mangold »Erbette« gebacken. Wir machen sie mit jungem Mangold oder...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.