Gegrillte Querrippe vom argentinischen Rind

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Gegrillte Querrippe

Zutaten (4 Personen)

2
Knoblauchzehen
3
EL
Olivenöl
3
Zweige
Thymian oder Rosmarin
1,2
kg
Asado de tira*
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Holzkohle oder Gasgrill mit Eignung zum indirekten Grillen
Alu-Grillschale
Grill-Alufolie
  • Die Knoblauchzehen schälen und leicht zerdrücken. Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Knoblauchzehen und Kräuterzweige darin bei schwacher Hitze 10 Minuten ziehen lassen. Vom Herd nehmen und das Öl vollständig abkühlen lassen.

  • Das Fleisch rundherum mit dem Knoblauchöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauchzehen und Kräuterzweige darauflegen, das Fleisch mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Minuten marinieren.

  • In der Zwischenzeit zum indirekten Grillen auf einer Seite des Holzkohlegrills mit so viel Kohle, wie in einen Schuhkarton passt, ein Feuer anzünden oder beim Gasgrill die äußeren Brenner einschalten und die Temperatur auf 120 °C regulieren.

  • Das Fleisch aus der Marinade heben und abtropfen lassen. Eine Alu-Grillschale mit dem Knoblauchöl ausstreichen, die Rippen mit der Fleischseite nach unten hineinlegen und im Grill bei geschlossener Haube 2 Stunden garen. Dabei immer wieder die Temperatur regulieren und bei Bedarf alle 30 Minuten eine Handvoll Kohle nachlegen.

  • Das Fleisch auf ein großes Stück Grill-Alufolie legen und noch einmal mit dem Knoblauchöl bestreichen. Die Alufolie fest verschließen, und das Fleisch eine weitere Stunde indirekt grillen; bei Bedarf wieder Kohle nachlegen. Die Rippchen sind fertig, wenn sich das Fleisch von selbst vom Knochen löst.

  • Den Asado de tira in Stücke teilen und servieren.

* Flache Rippe; in Argentinien werden Rippen anders geschnitten als bei uns und  zum Knochen quer in lange, dünne Streifen geteilt. So haben die Stücke mehr dünne Fleischanteile mit kleineren Knochenpartien.

Frittierten Manioksticks

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Maniokwurzel (Asialaden)
Salz
1
l
Pflanzenöl zum Frittieren
  • Die Maniokwurzel mit einem scharfen Messer -schälen. Dazu beide Enden abschneiden, die Wurzel in mehrere Stücke teilen und die Schale rundherum in einem Stück ablösen. Die Stücke zuerst in Scheiben und danach in 10 cm lange Stifte schneiden. Die Maniokstifte unter fließendem kaltem -Wasser abspülen und gut abtropfen lassen.

  • In einem großen Topf ausreichend Wasser auf-kochen, leicht salzen und die Maniokstifte darin bei mittlerer Hitze in 10 Minuten weich kochen. Abgießen, ausdampfen und abkühlen lassen.
     
  • Das Pflanzenöl in einer hochwandigen Pfanne oder einem großen Topf erhitzen und die vorgegarten Maniokstifte darin portionsweise 3–5 Minuten frittieren, bis sie goldgelb und knusprig sind.

  • Herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz würzen.

  • Den Aipim frito auf Tellern oder in einer Schüssel anrichten und servieren.

Chimichurri

Zutaten (4 Personen)

2
EL
getrockneter Oregano
2
Knoblauchzehen
1
Bund
glatte Petersilie
100
ml
Weißweinessig
200
ml
Olivenöl
1
Prise
Chiliflocken (Ají molido)
Salz
  • Den getrockneten Oregano 10 Minuten in heißem Wasser einweichen, dann in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Petersilienblättchen von den Stängeln zupfen und fein hacken.

  • Oregano, Knoblauchwürfel, gehackte Petersilie, Weißweinessig und Olivenöl in einer Schüssel gut mischen. Mit Chiliflocken und Salz abschmecken. Die Chimichurri vor dem Servieren mindestens eine Stunde abgedeckt ruhen lassen, damit sich die Aromen optimal entfalten können.

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung
2012 »Medalla Real« Cabernet Sauvignon Gran Reserva, Santa Rita, Chile
Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, dezente Randaufhellung. Zart floral, Nuancen von Lakritze, Brombeerkonfit, Hauch von Edelholz. Komplex, feine Fruchtsüße, tragende Tannine, dunkle Beerenfrucht im Abgang, bleibt gut haften, sicheres Entwicklungspotenzial.

Preis: € 15,40

www.vinorama.at

Konzept & Produktion: Florence Wibowo, Foodstyling: Benni Willke, Tableware: www.petralindenbauer.at

Mehr zum Thema

Rezept

Skirt-Steak mit Roter Rübe und Artischocke

Mit roter Rüben-Creme und den dekorativen Artischockenblättern ist diese Steak-Kreation eine besondere Augenweide.

Rezept

Schwein im Flammkuchen

Der Fleisch-Strudel mit Filet und Faschiertem wird kombiniert mit geschmorten Zwiebeln und Salat.

Rezept

Rosa Tafelspitz vom Ochsen

Zum feinen Fleisch gibt es einen aromatischen Salat mit einem Dressing, für das Zedernnussöl zum Einsatz kommt.

Rezept

Wilder Hase

Das Hasenfilet zieht im Ofen langsam gar, dazu gibt’s Mangochutney, Pilzsauce und Pasta.

Rezept

Fusilli mit Rotkraut

Wenn’s während der Weihnachtsvorbereitungen mal schnell gehen muss, hat Constantin Fischer hier ein winterliches Pasta-Rezept parat.

Rezept

Rollbraten vom Wildschwein mit Kohl und Zwetschken

Am besten geeignet ist der Bauch eines jungen Wildschweins, in der Fachsprache Frischling, oder eines Überläufers. Ein Schopf geht natürlich auch.

Rezept

Ente und Rote Rübe

Der Vogel zieht langsam im Ofen gar, währenddessen werden die farbenfrohen Beilagen – Rote Rüben Püree und Spargelsalat – zubereitet.

Rezept

»Wilde Versuchung«

Aus Lebkuckenteig lassen sich nicht nur Kekse machen. Constantin Fischer füllt ihn in einen Wildschweinbraten. Daszu gibt's eine Apfelsauce und...

Rezept

Tomahawk vom Schwein dry aged

Während das Fleisch langsam im Backofen gar zieht werden Karottensalat und Aronia-Senf als Beilagen zubereitet.

Rezept

Ochsen-Burger mit Cranberry-Senf-Sauce

Zum saftigen Fleisch gesellen sich außerdem Krautsalat und Auberginen.

Rezept

Süße Ente trifft beschwipste Gans

Die Entenbrüste werden im Ofen karamellisiert, die Gänsekeulen werden geschmort. Begleitet wird das Geflügel von Quinoa mit Blattspinat.

Rezept

Beiried vom Ochsen mit Schwarzwurzel & Mangold

Begleitet wird dieses Gericht außerdem von einer würzigen Rotweinsauce mit dunkler Schokolade.

Rezept

Gefüllte Hähnchenbrustfilets mit Waldpilzen

Alles aus einem Topf: Mit diesem »One-Pot-Rezept« gelingt das gefüllte Geflügel besonders saftig.

Rezept

Geschmorte Entenkeule mit Kartoffeln und Steinpilzen

Die Keulen ziehen im Ofen gar, als Beilage gibt es ein würziges Pfannengemüse.

Rezept

Tafelspitz vom Reh mit Avocado und Kartoffel

Zart rosa gegart kommt dieses besondere Stück Wild auf den Tisch – dazu gesellen sich Kartoffellaibchen und eine exotische Avocado-Maracuja-Sauce.

Rezept

Kürbis-Risotto mit Apfel und Speck

Klassiker der herbstlichen Küche verfeinert mit deftigem Speck und einem fruchtig-frischen Akzent.

Rezept

Forelle Sous Vide mit Melonenschaum

Der Fisch zieht langsam im Wasserbad gar, dazu gibt es einen fruchtigen Akzent und knackiges Gemüse.

Rezept

Rehrollbraten mit Kürbisknödel und Birne

So schmeckt der Herbst: Der wilde Braten wird selbst gerollt, dazu gibt's eine Semmelknödel-Variante und einen fruchtigen Akzent.

Rezept

Süße Forelle

Der Fisch wird mit Birkenzucker auf der Hautseite karamellisiert, dazu gibt’s – etwas ungewöhnlich – Leberwurst, Kartoffelpüree und Kohlsprossen.

Rezept

Boeuf Stroganov

Haute cuisine aus Russland – Rezepttipp von Julian Kutos aus seinem Kochbuch »Simply Quick«.