Gefüllte Kalbsbrust

© südwest Verlag

© südwest Verlag

Zutaten für die Kalbsbrustfüllung

Zutaten

50
g
Zwiebelwürfel
50
g
Butter
400
g
Knödelbrot
300
ml
Milch
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Muskat
2
Eier
5
g
Petersilie
1
kg
Kalbsbrust

Zubereitung der Kalbsbrustfüllung

  • Die Zwiebeln in Butter glasig anschwitzen und zum Knödelbrot geben. Die Milch aufkochen, etwas mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und heiß über das Knödelbrot geben. Die Knödelmasse nun ca. 30 Minuten mit Folie abgedeckt ruhen lassen. Dann die Folie entfernen, kurz abkühlen lassen und vorsichtig die Eier und die gehackte Petersilie einarbeiten.
  • In die Kalbsbrust eine Tasche schneiden und die Knödelmasse vorsichtig hineingeben. Mit einer Schnur ringsherum binden und bei 140 °C Heißluft 1 1⁄2 Stunden garen, bis das Fleisch weich ist.

Zutaten für den Kalbsjus-Ansatz

Zutaten

5
kg
Kalbsknochen
500
g
Zwiebeln
250
g
Karotten
250
g
Sellerie
1/2
Knoblauchknolle
30
g
brauner Zucker
85
g
Tomatenmark
500
g
Rotwein
300
g
roter Portwein
30
ganze schwarze Pfefferkörner
20
Pimentkörner
10
Wacholderbeeren
5
l
Wasser
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
etwas kalte Butter oder Speisestärke

Zubereitung des Kalbsjus-Ansatz

  • Die Kalbsknochen auf ein flaches Blech geben und ebenfalls im Backofen bei 230 °C 30 Minuten rösten. Das Fleisch aus dem Topf nehmen und die Zwiebeln goldbraun anrösten, dann Karotten und Sellerie hinzugeben und ebenfalls mit anrösten.
  • Zum Schluss den Knoblauch dazugeben, kurz mitrösten. Zucker und das Tomaten- mark hinzugeben. Alles zusammen nochmals kräftig durchrösten.
  • Mit dem Rotwein und dem Portwein aufgießen, die Gewürze hinzugeben und einmal aufkochen lassen.
  • Schließlich das Wasser zugeben. Das Ganze 3 Stunden leicht köcheln lassen.
  • Danach zuerst durch ein grobes Sieb und anschließend durch ein feines Sieb ab- passieren. Alles kräftig ausdrücken, um möglichst wenig Verlust zu haben. Die Sauce nun auf ca. 1 l einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Sauce dann mit kalter Butter aufmontieren oder mit Speisestärke auf die gewünschte Konsistenz abbinden.
  • Die Kalbsbrust aufschneiden und mit viel Sauce servieren.

Mehr zum Thema

Rezept

Petersilienwurzel mit Schmorbirne und schmackigem Kartoffelragout

Einfach und vegetarisch verbindet dieses Gericht von Achim Hack süß und deftig. Im Video wird gezeigt, wie es gelingt.

Rezept

Ragú di Carne

Die klassische Fleischsauce für piemontesische Tajarín aus einer Mischung von faschiertem Kalb (Rind) und Schwein. Genauso gut mit Kaninchen, Lamm...

Rezept

Marinierte Entenleber mit Americanello-Traube und Kaffee

Rezept von Stefan Heilemann, »Widder Restaurant« in Zürich.

Rezept

Bunter Gemüsesalat

LIVING präsentiert einen »Bunten Gemüsesalat« mit einem frischen Kräutermix.

Rezept

Kaviar, Blattlkrapfen, Eigelb

Seit 2004 kocht der kreative Star Andreas Döllerer im eigenen Betrieb, »Döllerer«, und perfektioniert seine Alpine Cuisine. Hier sein...

Rezept

Gebratene Melanzani nach Szechuan-Art »Yu Xiang Qiezi

Reichlich Chili – die Zutat gegen die Kälte im Winter. Für alle, die es etwas schärfer vertragen, kommt hier ein Rezept gegen den Frost.

Rezept

Das Versteck des Thunfischs

Mit diesem Gericht kochte sich Carolina Diaz zum »Master of Pasta« 2018 bei den siebten BARILLA Pasta World Championships.

Rezept

Gitzileber mit Ziegenfrischkäse, Mais und Molkenzuckerkaramell

Andreas Caminada aus dem »Schloss Schauenstein« beweist, dass sich die einfachsten Zutaten auf hohem Niveau in ausgefalle Kombinationen integrieren...

Rezept

Ris de Veau à la Grenobloise

Der französische Klassiker – Kalbsbries auf Grenobler Art – ists ein herrliches Beispiel für die wichtige Rolle der Zitrusfrüchte in der salzigen...

Rezept

Flan di Spinaci con Fonduta

Klassisch, piemontesisch, gut – so schnell kann aus Spinat ein aufregendes Geschmackserlebnis werden.

Rezept

Eigelb mit Tomme-Fleurette-Sauce und Feldsalat

Club Prosper Montagné präsentiert eine modern interpretierte Haute Cuisine mit französischem Charme von Laurent Eperon.

Rezept

Sanft in Butter gebratener Spargel mit Birne und Sauerklee

Spargel als delikate Souplesse: Koch-Star Alain Passard serviert ihn nicht mit schwerer Sauce Hollandaise, sondern mit Birnen und Sauerklee.