Gedämpfte Knödel (Pampuchy) mit Apfel und Rhabarber

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Für den Teig

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Weizenmehl
70
g
Hefe
70
g
geschmolzene Butter
300
ml
warme Milch
1/2
EL
Zucker
1
Prise
Salz
  1. Für den Teig Hefe, Zucker, die Hälfte der Milch und einige Löffel Mehl vermischen. Der Teig sollte in etwa die Konsistenz von Sauerrahm haben. Für etwa 15 Minuten warm stellen (Das Volumen sollte sich dadurch verdoppeln).
  2. Das restliche Mehl sieben, Salz und die restliche Milch hinzufügen. Zum Teig hinzugeben und kneten, dann die Butter hinzufügen und für weitere 20 bis 30 Minuten kneten. Wenn nötig, etwas Milch beigeben. Der Teig sollte nicht zu weich sein, aber elas­tisch, sodass er nicht an den Händen kleben bleibt.
  3. Teig zudecken und an einen warmen Platz stellen. Sobald der Teig das doppelte Volumen erreicht hat, noch einmal durchkneten.
  4. Kleine Bälle formen und auf ein Holzbrett legen, zudecken und noch einmal aufgehen lassen.
  5. Topf mit kochendem Wasser vorbereiten, mit einem Geschirrtuch zudecken und die Knödel darin für einige Minuten dämpfen. 

Für die Sauce

Zutaten (4 Personen)

1 1/2
kg
Äpfel
1 1/2
kg
Rhabarber
250
g
Himbeeren
150
g
Haselnüsse (geröstet und gehackt)
  1. Äpfel und Rhabarber würfelig schneiden, in Alufolie einwickeln und über offenem Feuer grillen. Himbeeren und Haselnüsse hinzufügen. Alternativ kann man das Ganze auch im Backrohr zubereiten.

Für die Zabaglione

Zutaten (4 Personen)

5
Stück
Eigelb
5
EL
Zucker
  1. Eigelb und Zucker so lange mit dem Schneebesen schlagen, bis die Masse hell und dicht ist.

Tipp

Falstaff-Weinempfehlung

2015 Riesling Wehlener Sonnenuhr Spätlese Markus Molitor, Mosel, DeutschlandDiese Spätlese von Mosel-Zauberer Molitor hält mit ihrem perfekten Süsse-Verhältnis die Balance zur fruchtig-cremigen Süsse des Desserts. Sehr aromatisch, reif und dennoch frisch mit passendem Alkoholgehalt (12,5 Vol.-%). www.markusmolitor.com, ca. € 25,– 

Konzept&Produktion: Florence Wibowo; Foodstyling: www.willke.at; Keramik: www.wohnsalon-schwertgasse.at/Petra Lindenbauer

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2017
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Echt hannöverisch: 5 kulinarische Spezialitäten, die typisch für Hannover sind

Schon mal von Lüttje Lage gehört? Von Pfannenschlag oder von Welfenspeise? Wir haben fünf Spezialitäten herausgesucht, die man (fast) nur in...

Rezept

Zitronen-Tarte von Massimo Bottura

Massimo Bottura zeigt Falstaff, wie er seine »Torta al Limone« zubereitet – ein Rezept aus der italienischen Region Emilia-Romagna.

Rezept

Schokoladenkuchen mit Kreneis und marinierten Himbeeren

Ein schokoladig, feuriges Dessert aus dem Mostviertel von Mike Nährer aus dem gleichnamigen Gasthof in Rassing.

Rezept

Sorbetto al Limone e Menta – Zitronen-Minze-Sorbet

Herrlich erfrischender Nachtisch, der nach einem Sommer in Italien schmeckt. Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

Rezept

Vanille, Kokos und Lavendel

Abwechselnd Baiser, Kokosmilchchips, Kokosspalten und Lavendelblätter und obenauf eine Eisnocke – das Dessert von Heiko Antoniewicz klingt wie ein...

Rezept

Salzburger Nockerl aus Kitchen Impossible

Wir präsentieren das Rezept zu den Salzburger Nockerln aus dem Kitchen Impossible Kochbuch, die Tim Mälzer und Tim Raue in Staffel 6 – in der...

Rezept

Edelkirsch­kompott vom Leithaberg

Ein Rezept vom Kochbuch »Wie schmeckt das Burgenland?«: Herrlich sämiges Kompott aus Edelkirschen, das auch problemlos in der Speisekammer aufbewahrt...

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.