Gebratener Rehrücken

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für das Rotkraut:

Zutaten (4 Personen)

150
g
getrocknete Feigen
5
cl
Orangenlikör
5
dl
Rotwein
5
dl
Orangensaft
1
EL
Zitronensaft
200
g
Preiselbeer-Marmelade
1
Zwiebel
ca. 800
g
Rotkraut
3
EL
Butter
2
TL
brauner Zucker
2
dl
Gemüsebouillon
1
Gewürznelke
4
Wacholderbeeren
Salz
Pfeffer aus der Mühle
4
frische Feigen
  1. Für das Rotkraut die Feigen würfeln und mit dem Orangenlikör mischen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Vom Kraut die welken Blätter entfernen, den Kopf vierteln und den Strunk in der Mitte herausschneiden, das Kraut in feine Streifen schneiden. Mit Orangensaft, Zitronensaft, Preiselbeer-Marmelade und Rotwein mischen.
  2. In einem Topf reichlich Butter mit dem Zucker schmelzen lassen. Die Zwiebel darin anschwitzen und das Rotkraut dazugeben. Dann die Feigen mitsamt Flüssigkeit und die Bouillon beifügen. Die Gewürznelke und die Wacholderbeeren dazu­legen. Das Kraut mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt auf kleiner Flamme etwa 1 Stunde schmoren lassen. Gelegentlich umrühren und, wenn nötig, noch etwas Flüssigkeit (Bouillon) zugießen.

Für den Rehrücken:

Zutaten (4 Personen)

2
ausgelöste Rückenfilets, ca. 800g
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
2
TL
Wacholderbeeren
2
EL
Bratbutter
1
dl
Wildfond oder Gemüsebouillon
80
g
Butter
  1. Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Die Rehrückenfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Die Wacholderbeeren im Mörser fein zerdrücken.
  3. In einer Pfanne Butter kräftig erhitzen. Die Rehrückenfilets darin bei mittlerer bis großer Hitze pro Seite je 2 Minuten braten. Die Rehrückenfilets in die vorgeheizte Form geben und bei 200 °C im Backofen noch 5 Minuten fertig braten.
  4. Inzwischen den Bratensatz in der Pfanne mit dem Fond oder der Bouillon auflösen und kurz aufkochen. Die Wacholderbeeren dazugeben. Die Butter in Stücken dazugeben und in die Sauce einziehen lassen. Wenn nötig nachwürzen.
  5. Die Rehrückenfilets in gut 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit dem Wacholderjus nappieren und mit Rotkraut und frischen Feigenspalten dekoriert servieren.

TIPP

Gault&Millau-Tipp:

18,5 von 20 Gault&Millau-Punkten
2015 St. Laurent Altenberg
Pittnauer, Gols, Neusiedlersee
Wilde Fleischaromen, fruchtiges Rotkraut und erdige Lieblichkeit von den Feigen, all die Noten des Hauptgangs finden sich auch im markanten, hocheleganten und strukturierten St. Laurent aus Gerhard Pittnauers kühler Kultriede Altenberg. www.shop.pannobile.com, € 32,–

Falstaff-Tipp:

93–95 von 100 Falstaff-Punkten
2015 Pinot Noir
Weingut Paul Achs, Gols, Neusiedlersee
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, breitere Randaufhellung. Dezente Kräuterwürze, schwarze Kirschen, Brombeeren, rauchige Mineralität. Saftig, elegant, feine Fruchtsüße, seidige Tannine, frisch strukturiert, ein Hauch von Nougat im Finale, Fruchtsüße im Abgang, gutes Entwicklungs­potenzial. www.weinco.at, € 32,–

Mehr zum Thema

Rezept

Black Tiger Garnelen mit Spargel und Pesto

Die Meeresfrüchte werden im Ofen gegart – dazu gibt’s Frühlingsgemüse und einen fruchtigen Akzent.

Rezept

Black Pepper Beef

Julian Kutos zeigt wie schnell und einfach »Soulfood for a Rainy Day« gelingt. Feurig und aromatischm das Thai-Pfeffer-Steak wärmt Seele und Körper.

Rezept

»Mein gesottenes Kalbsherz« – by Stefan Lastin

Constantin Fischer besuchte den Spitzenkoch in seinem Kärntner Restaurant »Frierss Feines Eck« und kochte mit ihm gemeinsam diese...

Rezept

Kalte Erdbeersuppe mit Huhn und Spargel

So schmeckt der Frühsommer – eine fruchtig-erfrischende Kreation von Constantin Fischer.

Rezept

Geschmorte Ripperl

Durch das Schmoren in Rotwein und Whisky werden die Ripperl besonders aromatisch. Dazu gibt's jede Menge knackiges Gemüse.

Rezept

Brennnesseltarte

Vreni Giger vom Restaurant «Rigiblick» in Zürich verarbeitet Brennnesselblätter und Rohschinkenstreifen zu einer Tarte.

Rezept

Flammkuchen mit Kartoffeln und Erdbeeren

Schnelles Gericht mit fruchtigem Akzent. Eignet sich auch wunderbar als Party-Snack.

Rezept

Schweinefilet mit Sellerie und Pilzen

Die Sellerieknolle wird im Ganzen im Ofen zubereitet, dazu serviert Constantin Fischer saftiges Fleisch und Champignons.

Rezept

Marinierte Konjaknudeln mit Aubergine

Die Pasta aus der nahezu Kohlenhydrate-freien Konjakwurzel werden mit Bärlauch und Aubergine frühlingshaft in Szene gesetzt.

Rezept

Kalb trifft Rind

Eine etwas andere Interpretation von Würstchen im Schlafrock serviert uns Constantin Fischer mit diesem Gericht.

Rezept

Spargel Quiche

Julian Kutos verrät ein frühlingshaftes Quiche-Rezept mit grünem Spargel und Schinkenspeck.

Rezept

Dryaged Flanksteak mit Tomatenragout und Nudelnest

Constantin Fischer interpretiert für dieses Gericht die klassische Piccata Milanese neu - mit Steak,Tomatenragout und Pasta.

Rezept

Risotto mit Zuckererbsen und Ricotta

Constantin Fischer verfeinert sein Risotto mit Spargel, Speck und Pilzen.

Rezept

Zanderfilet mit Kohlsprösslingen

Backfisch mal anders: Der Fisch wird im Kichererbsenteig gebacken, dazu gibt's eine frühlingshafte Bärlauchcreme.

Rezept

Marinierter Mangold mit Huhn, Quinoa und Frühlingskräutern

Dieses frühlingshafte Rezept wird mit einer würzigen Bärlauch-Brennnessel-Creme und glasierten Bärlauchzwiebeln von Constantin Fischer komplettiert.

Rezept

Rote Mangoldtörtchen mit Salat

Die kreativen Mangoldtörtchen kombiniert Constantin Fischer mit einem Fenchel-Ziegenkäse Salat.

Rezept

Tuna mit Soja-Zwiebeln

Der Deutsche Joachim Splichal garniert den Tuna, in seinem Restaurant »Patina« in Los Angeles, mit Avocado und Yuzu-Granité.

Rezept

Surf and Turf mit gedünstetem Grünkohl

Surf and Turf, wie es Ekundayo »Dayo« Oduwaiye in seinem kalifornischen Restaurant »NapaGrill« in Zürich serviert.

Rezept

Zart rosa gebratene Lammkronen mit Petersilkartoffeln, Spargel und Sauce Hollandaise

Ein frühlingshafter Genuss mit bestem Fleisch von Wiesbauer Gourmet.