Gebratener Kürbiskuchen mit Feuille de Caviar

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Für den Kürbiskuchen:

Zutaten (4 Personen)

1
Ei
15
g
Rohrzucker
40
g
Magerquark
25
g
weiche Butter
50
g
Mehl
12
g
Backpulver
10
g
Haferflocken
30
g
Kokosraspeln
10
g
Mandeln gehobelt
15
g
Kürbiskerne
1/2
Stück
Apfel, geschält und entkernt
20
g
Papaya, geschält und entkernt
10
g
Schalotte
1/2
Zehe
Knoblauch
1
TL
Kürbiskernöl
175
g
Hokkaido-Kürbis
Ingwer
Nelke
Tonkabohne
Cayennepfeffer
Koriander
Muskat
Salz
Pfeffer
  •  Kokosraspeln, Mandeln und Kürbiskerne hellbraun rösten. Apfel und Papaya in kleine Würfel schneiden. Schalotte und Knoblauch fein hacken. Backofen auf 165°C vorheizen. 

  • Kürbis entkernen und samt der Schale in etwas gröbere Würfel (1cm x 1cm) schneiden, in einer beschichteten Bratpfanne mit etwas Sonnenblumenöl sautieren, Schalotte und Knoblauch dazu geben und kurz mit sautieren, bei Seite stellen. 

  • Ei und Zucker schaumig aufschlagen. Magerquark und Butter unterziehen. Restliche Zutaten unterrühren und mit den aufgeführten Gewürzen abschmecken. Bei 165°C Umluft für 30 Minuten backen, mit Hilfe eines Holzstäbchens testen ob der Kuchen gar ist.

Für das Papayachutney:

Zutaten (4 Personen)

200
g
Papaya
50
g
Papaya-Mark
1
g
Papayapfeffer
30
g
Schalotten
40
g
Zucker
40
ml
Balsamico bianco
Lorbeer
Jamaikapfeffer
Salz
  • Den Zucker leicht karamellisieren. Die Schalotten zugeben und glasig garen. Mit Balsamico ablöschen und lose kochen. Das Papaya-Mark zugeben und etwas reduzieren. Die Papaya, Papayapfeffer und Gewürze zugeben und für 30 Minuten langsam köcheln.

  • Danach für mind. 12 Stunden durchkühlen lassen. 

TIPP

Um Papaya-Mark herzustellen einfach etwas Papaya nehmen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Papayapfeffer sind die fermentierten und getrockneten Kerne von Papayas.

Zum Anrichten:

Zutaten (4 Personen)

100
g
Feuille de Caviar
wenig
Andalimanpfeffer
Butter zum braten
Creme fraîche
  • Den Kaviar mit Hilfe eines Trüffelhobel in feine Scheiben schneiden.

  • Andalimanpfeffer fein mörsern.

  • Den Kürbiskuchen in vier gleich grosse Stücke schneiden. In einer beschichteten Bratpfanne etwas Butter schmelzen, die Kuchenstücke von links und rechts kurz darin anbraten. Auf Küchenpapier kurz abtupfen und direkt auf Teller anrichten.

  • Papayachutney dazu geben und mit etwas Creme fraîche verzieren. Darauf nun den gehobelten Feuille de Caviar schön arrangieren. Das Gericht mit wenig Andalimanpfeffer bestreuen.

Mehr zum Thema

Rezept

Vanille-Ziegenkäse

Den herrlichen Ziegenkäse kombiniert Bernhard Mairinger mit einem eigens kreierten Trauben- und Kürbiskernpesto.

Rezept

Palatschinken mit Oberskren und Räucherforelle

Kurt Gutenbrunner benannte sein erstes Restaurant in New York nach seiner Heimat: Hier eines seiner Rezepte aus dem »Wallsé«.

Rezept

Geschmorte gelbe Rüben mit Jamón Ibérico und Frisée

Österreicher Bernhard Mairinger vom »BierBeisl« aus Los Angeles kombiniert gelbe Rüben mit Büffelmozzarella, würziger Wassermelone und Pistazienpesto.

Rezept

Rote Rübe, Kren und Burrata Salat

Mit dieser Vorspeise aus dem Kochbuch »Simply Quick« macht das Fasten Spaß.

Rezept

Beef Tatar Zigarillos

Die Kombination mit den knusprigen Zigarillos gefüllt mit Beef Tatar eine köstliche Vorspeise!

Rezept

Short-Rib-Tafelspitz-Terrine

Verfeinert mit Kaviar und einem Roggentoast klingt das Rezept von Markus Glocker nicht nur exquisit, sondern ist es auch.

Rezept

Escalope de foie de canard chaud «W.D.»

Diese köstliche Vorspeise aus dem Kochbuch «Hans Stucki – die besten Rezepte» ist bereits zu einem Klassiker geworden.

Rezept

Rum-Reh mit Morcheln

Josef Floh von der »Gastwirtschaft Floh« in Langenlebarn kombiniert Wild mit Stroh Inländer Rum.

Rezept

Wildsulz mit Kernölvinaigrette

Rezept von Herbert Hausmair, Restaurant »Hausmair’s Gaststätte« in Wien

Rezept

Tartar vom Dry-Aged-Beef

Ein Muss für alle Whisky- und Beef-Tartar-Liebhaber: »Ritz-Carlton« Chefkoch Andreas Mahl zeigt, dass Whiskey nicht immer nur eine Begleitung zu...

Rezept

Hochgebirgskäseravioli

Die im Original als »Kärntner Schlutzkrapfen« bezeichneten Teigtaschen werden mit Kohlrabi und Spitzpaprika serviert.

Rezept

Wildkräuterbörek

Eine vegetarische Meze aus der Türkei mit frischen Kräutern und Käse aus Gabi Kopps Kochbuch «Meze ohne Grenzen».

Rezept

Trilogie von Sempacher Felchen

Hanspeter Künzli-Köferli vom «Gasthof Adler» in Sempach setzt den Felchen elegant in Szene.

Rezept

Kaviar mit Lachs Mousse und Roter Rübe

Eine festliche wie exklusive Vorspeise, die dem Festtagsdinner einen Hauch Glamour verleiht.

Rezept

Beef Tatar mit Kräuterbutter und Ciabatta

Der Klassiker aus dem Restaurant »Flatschers« in Wien, zubereitet mit bestem Rindfleisch von Wiesbauer Gourmet.

Rezept

Wurzelgemüsesalat

Mit Ziegenfrischkäse serviert Vreni Giger aus dem Restaurant »Rigiblick« in Zürich, Schweiz ihren frischen Wurzelgemüsesalat.

Rezept

Vitello Tonnato

Der Vorspeisen-Klassiker der italienischen Küche stammt ursprünglich aus dem Piemont.