Galletto al Mattone

© Michael Rathmeyer

Gegrillter Junggockel Rezept

© Michael Rathmeyer

In Italien haben Jung­gockel zum Grillen ­Tradition, bei uns werden sie erst seit Kurzem angeboten – in Bio-­Qualität. Hier haben wir sie nach uralter Tradition »al mattone« gegrillt, wobei das Grillgut mit einem aufgeheizten ­Ziegelstein beschwert wird. So wird das Fleisch schneller gar und bleibt saftig. Troppo buono!

Zutaten (2 Personen)

1
Stück
Mini-Gockel, circa 700 g
2
Zweig(e)
frischer Rosmarin
2
Zehen
Knoblauch
1
Stück
Zitrone, Saft davon
1
schwerer Ziegelstein, mit Alufolie umwickelt
80
ml
Olivenöl extra vergine für die Salsa
2
Stück
rote Zwiebeln, in 1 cm dicke Ringe geschnitten
2
Bund
Frühlingszwiebel, geputzt und gewaschen
je 2
Stück
rote und grüne Pfefferoni
1/2
Bund
Petersilie
1
Zehe
Knoblauch
1/2
Stück
Zitrone, Abrieb davon
etwas
Salz, frischer Pfeffer aus der Mühle
  • Den Hahn mit einer Küchenschere beidseitig entlang des Rückgrats aufschneiden, das Rückgrat entfernen und den Gockel aufklappen. Rosmarinzweige rebeln, die Nadeln mit den Knoblauchzehen fein hacken, mit dem Zitronensaft vermengen und den Hahn mit der Mischung gut einreiben, etwas von der Mischung auch unter die Haut schieben. Beidseitig salzen. Der Hahn kann so bereits am Vor-abend vorbereitet werden und über Nacht im Kühlschrank marinieren. Rechtzeitig herausnehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen (etwa 1 Stunde vor dem Grillen).
  • Den Grill anheizen, den Ziegelstein über der Glut richtig heiß werden lassen (etwa 15 Minuten). Den Hahn mit Olivenöl bepinseln und mit der Knochenseite nach unten auf den mittelheißen Grill legen, mit dem heißen ­Ziegelstein beschweren und flachdrücken. 15 Minuten grillen, dann auf die Hautseite wenden und abermals mit dem Ziegel beschwert 10–15 Minuten grillen, bis alles schön gebräunt und knusprig ist. Rundherum die Zwiebeln und Pfefferoni auflegen und ebenfalls grillen. Währenddessen die Petersilien-Salsa zubereiten: Petersilie und Knoblauchzehe fein hacken, in einer Schüssel mit dem Olivenöl, Zitronenzeste, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer vermengen. Etwas von der Salsa auf dem Hähnchen und den Zwiebeln verteilen, den Rest dazu servieren.

Tipp

Auf Temperatur kommen lassen!

Damit die Gockel auch am Schenkel ganz durchgaren, ist es wichtig, dass ­
sie vor dem Grillen Zimmertemperatur haben. Also rechtzeitig aus dem
Kühlschrank nehmen. Wer ganz sicher gehen will, kann die Haxerln beim Gelenk auch ein wenig einschneiden, dann werden sie noch schneller durch.


Getränkeempfehlung

The Great Bustard 2017, Weingut Scheiblhofer

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Einladende ­Noten von reifen schwarzen Kirschen, Zwetschgen, im Hintergrund etwas Cassis, Vanille und feines Edelholz. Saftig und dicht, kühle Fruchtaromatik, präsente, feinwürzige Tannine, schokoladige Röstaromen im Abgang, verfügt über Reifepotenzial.

scheiblhofer.at, € 28,–


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Carne Culina: Exotisch, wild und richtig lecker

Bei der neuen Marke von Handelshof bekommt man Premiumfleisch aus der ganzen Welt.

Advertorial
News

Schweinealt & saugut: Dry Aged Pork

Die Kunst des gereiften Schweins: Nicht nur Rindfleisch wird abgehangen zum Gustostück. Ein neuer Trend, der Spitzenköche und Fleischer begeistert.

News

Scotch Beef g.g.A.: Genuss aus Schottland

Die Weite der Insel bietet optimale Bedingungen für die Aufzucht von Rindern.

Advertorial
Rezept

Hausrucker Schopfbraten mit Kraut und Knödeln

Der »Gasthof Klinger« in Gaspoltshofen steht seit den 1980er-Jahren für eine finessenreiche gutbürgerliche Küche.

Rezept

Ochsenschlepp mit Klosterkäse-Auflauf

Klassisch österreichische Küche und ausgewählte Weine – bei Christine Otte im Restaurant »Scherleiten« werden alle Stückerln gespielt.

Rezept

Chili con Carne

Julian Kutos verrät sein Rezept für das perfekte Chili - inkl. Wein und Craft Beer Empfehlungen sowie Tipps und Tricks.

Rezept

Tafelspitz / Kohl / Kren

Ein Klassiker der Österreichischen Küche – kombiniert mit Kohl, Pilzen und einer etwas anderen Krensauce.

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Bei Kevin Fehling sind Kassler nicht gleich Kassler - er serviert sie mit Austern, gefrorenem Senfstaub, Weißkrautsalat, Kartoffeln und Petersilie.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.