Dreierlei Schokotrüffel

Die Pralinen werden entweder in Kakaopulver oder Kokosraspeln gewälzt.

© Winding

Die Pralinen werden entweder in Kakaopulver oder Kokosraspeln gewälzt.

© Winding

Zutaten für ca. 70 Stück:

Zutaten

300
g
Zartbitter-Schokolade, 70 % Kakaoanteil
150
ml
Schlagobers
60
g
Staubzucker
120
g
Haselnüsse
50
g
weiche Butter
50
g
Kakaopulver, ungesüßt

Für die Hülle:

Zutaten

50
g
Kakaopulver
50
g
Kokosraspeln
50
g
Haselnusskrokant (von der Trüffelmasse auf die Seite legen)
  1. Schokolade grob hacken und in einer Schüssel über heißem Wasserbad schmelzen. Schlagobers aufkochen, mit der Schokolade verrühren und etwas abkühlen, aber nicht fest werden lassen.
  2. Staubzucker in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur karamellisieren lassen. Die Haselnüsse rasch unterrühren, solange bis sie vollständig mit Karamell überzogen sind. Danach auf einem Backpapier verteilen und auskühlen lassen, grob zerbrechen und mit einer Küchenmaschine fein reiben. Wenn keine Küchenmaschine vorhanden ist, die Nüsse einfach in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Schnitzelklopfer zerkleinern. 50 g von dem Haselnusskrokant beiseitelegen.
  3. Die Butter mit einem Mixer schaumig aufschlagen, mit der Schokomasse und danach mit dem größeren Teil des Krokants mischen. Bedeckt für etwa 3–4 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.
  4. Je ein Suppenteller mit Kakaopulver, Kokosraspel und dem restlichen Haselnusskrokant befüllen.
  5. Mit einem Teelöffel etwas Schokomasse herausstechen und mit den Händen zügig zu Kugeln formen. Danach die Trüffel mit der gewünschten Bestreuung versehen.

Mehr Rezept-Ideen der Bloggerin finden Sie auf www.kuechenwind.com.

TIPP

Bis zum Servieren an einem kühlen Ort lagern, allerdings nicht im Kühlschrank, denn dort würden sie zu fest werden.

© Winding