Crostata di Fichi alla Frangipane

© Betina Hastoft

Feigentarte Rezept

© Betina Hastoft

Untenrum eine ­gemeingefährlich ­köstliche, gebackene Mandelcreme, ­obendrauf vollreife, zum Bersten saftige F­eigen: So unverschämt gut kann es uns nur im Sommer gehen. Und die Italiener wissen genau, wie es am besten wird.

Zubereitungszeit: 4 Stunden (inklusive Teigruhe und Durchkühlung)
Schwierigkeitsgrad:
3 von 5

Für den Teig (für eine Tarte-Form mit 32 cm Durchmesser)

Zutaten (8 Personen)

125
g
zimmerwarme Butter
250
g
Weizenmehl universal
1
Ei
Prise
Salz
125
g
Staubzucker

Für die Mandelcreme

Zutaten (8 Personen)

100
g
zimmerwarme Butter
100
g
Feinkristallzucker
100
g
geriebene Mandeln
30
g
Kartoffel- oder Maisstärke
1
Ei
1
Eidotter

Für die Vanille-Creme-fraiche

Zutaten (8 Personen)

200
g
Creme fraiche
60
g
Kristallzucker
1
Pk.
Bourbon-Vanillezucker
8-10
Stück
reife Feigen
  • Für den Teig die zimmerwarme Butter mit dem Mehl, dem Ei, einer Prise Salz und dem Zucker in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen und im Kühlschrank 2 Stunden rasten ­lassen.
  • Für die Frangipane die Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Mandelmehl und Stärke gut vermengen, mit den Eiern unter die Butter-Zucker-Mischung mixen. In einem Kochtopf unter Rühren bei mittelkleiner ­Hitze etwas fest werden lassen.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit etwas Mehl gut 5 mm dick ausrollen, in die Tarte-Form heben, gleichmäßig festdrücken und den Überschuss abzwicken. Mit einer Gabel mehrfach einstechen, mit Backpapier abdecken und mit Reis oder Bohnen beschweren, damit der Teig keine Blasen wirft. Bei 170 °C für 15–20 Minuten im Backrohr backen. Bohnen oder Reis entfernen und abkühlen lassen. Mit der Frangipane-Creme bestreichen und nochmals 25 Minuten bei 170 °C backen. Wieder abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Crème fraîche , Zucker und Vanillezucker cremig mixen. Auf der Frangipane verteilen. Die Feigen achteln, auf die Tarte legen und servieren.

Tipp

Süßen mit Marmelade!

Die Crème fraîche nur wenig süßen, sie soll nämlich einen belebenden Kontrapunkt zum Schmelz der Frangipane-Füllung bilden! Besonders fruchtig: Wer Feigenmarmelade zur Hand hat, kann sie statt Zucker untermischen!

So wird's gemacht

Dieses Rezept lässt sich mit dem Cooking Chef Gourmet von Kenwood im Nu zu Hause zubereiten.

www.kenwoodworld.com


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Kaiserschmarrn à la Martin Kušej

Wunderbar leicht, fast wie ein Soufflé: Mit diesem Rezept verrät uns Burgtheaterdirektor Martin Kušej seine Version des österreichischen Klassikers.

Rezept

Rote-Rüben-Brownies

Diese raffinierten Brownies mit saftigen Roten Rüben und Zartbitterschokolade schmecken nicht nur köstlich, sondern sind auch noch gesund!

Rezept

»Nose to Tail«-Butternuss-Kürbis

Lebensmittel möglichst komplett verwerten – das steckt hinter dem Zero-Waste-Ansatz. Die Wiener Ausnahme-Konditorin Viola Bachmayr-Heyda hat sich...

Rezept

Kokosbusserl von Sonja Krispel

Sonja Krispel in der Küche: Sie hat die Rezepte ihrer Oma übernommen und zeigt Falstaff, wie sie die beliebten »Kokosbusserl« bäckt.

Rezept

Royale Zimtsterne

Falstaff präsentiert: Das Familienrezept der Windsors für die beliebten Zimtsterne.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.