Carpaccio von der Bresse-Taube mit Rucola und Mandelsplittern

Carpaccio von der Taube

Stefan Liewehr

Carpaccio von der Taube

Carpaccio von der Taube

Stefan Liewehr

Für das Carpaccio

Zutaten (4 Personen)

Taubenbrüstchen von 4 Bluttauben

Taubenbrüstchen auslösen, häuten und von allen Sehnen befreien. In dünne Scheiben schneiden und diese zwischen Plastikfolie noch dünner ausklopfen.

Für die Marinade

Zutaten (4 Personen)

100
ml
Distelöl
1
Msp.
Senf
1/2
TL
Kerbel
1
TL
Petersilie
1
Zweig
frischer Zitronenthymian
2
Basilikumblätter
5
Estragonblätter
Salz
Pfeffer
  • In einer Schüssel Distelöl und Senf kräftig verrühren. 
  • Kerbel, Petersilie, frischen Zitronenthymian, Basilikumblätter und Estragonblätter fein hacken und dazugeben.
  • Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

Für den Salat

Zutaten (4 Personen)

400
g
Rucola
100
g
Blutampfer
50
g
Mandelsplitter
essbare Blüten (z.B. Stiefmütterchen, Violen und Hornveilchen)
  • Rucola und Blutampfer waschen.
  • Mandelsplitter ganz leicht anrösten.

Für die Vinaigrette

Zutaten (4 Personen)

1
EL
Distelöl
1
TL
Balsamicoessig
1
TL
Rotweinessig
Salz
  • Distelöl, Balsamicoessig, Rotweinessig und Salz zu einer Vinaigrette aufschlagen.

 

Anrichten:

  • Den Rucola und Blutampfer mit der Vinaigrette anmachen und auf dem Teller luftig anrichten.
  • Die Taubenbrust mit der Marinade bestreichen und neben dem Salat anrichten.
  • Das Ganze mit Mandelsplittern und Blüten garnieren.

 

FOTOS: STEFAN LIEWEHR
ASSISTENZ FOTO: BARBRA STER
FOODSTYLING: ALEXANDER HÖSS-KNAKAL
ASSISTENZ: PASCAL RAUWOLF
TABLEWARE: VIELEN DANK AN www.werkort.com


Aus Falstaff Nr. 02/2015

TIPP

Falstaff-Weinempfehlung

2011 Bondola Azienda Mondò 

Tessin, Schweiz 

Leicht gekühlt, unterstreicht der würzige, stoffige Rotwein mit seiner herzhaften Frische die feine Textur der Taube und die Kräuteraromen der ­Marinade.
www.linke-weine.de, € 24,90