Bûche de Noël

© Stine Christiansen

Buche de noel

© Stine Christiansen

Fotos: Stine Christiansen 
Konzept & Produktion: Thomas Hopferwieser
Foodstylist: Thomas Steinmann

Für den Biskuit

Zutaten (7 Personen)

200
g
weiche Butter
110
g
Rohrzucker
4
Stück
Eier
150
g
gemahlene Mandeln
50
g
Mehl
  • Die Butter mit dem Rohrzucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach zugeben. 
     
  • Danach die gemahlenen Mandeln hinzufügen und das Mehl einmehlieren. Anschließend bei 160 °C für 20 Minuten backen.

Für die Haselnussganache

Zutaten (7 Personen)

250
g
Milch
80
g
Haselnüsse
100
g
weiße Felchlin Couverture
160
g
Haselnusspaste
450
g
Obers
5
g
Gelatinepulver (bzw. 2,5 Blätter Gelatine)
35
g
Wasser
  • Die Milch aufkochen. Die Haselnüsse rösten und in die Milch geben. Dann das Ganze über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
     
  • Am nächsten Tag die Milch abseihen. Die Milch erneut aufkochen und die Couverture sowie die eingeweichte Gelatine dazugeben.
     
  • Wenn alles warm ist, die Haselnusspaste hinzufügen. Am Schluss das kalte Obers zugeben und das Ganze noch mal über Nacht in den Kühlschrank stellen.
     
  • Am nächsten Tag in der Küchenmaschine aufschlagen und in einen Spritzbeutel füllen.

Für die Haselnuss-Vanille-Praline-Creme

Zutaten (7 Personen)

100
g
Zucker
50
g
Wasser
150
g
Haselnüsse
1
Stück
Vanilleschote
1
Prise
Fleur de Sel
  • Den Zucker mit dem Wasser mischen und karamellisieren. Die Haselnüsse rösten und hinzugeben. Mit einer großzügigen Prise Fleur de Sel würzen und das Mark der Vanilleschote hinzufügen. Auskühlen lassen. 
     
  • Anschließend im Thermomix zu einer homogenen Paste mixen.

Fertigstellen

  • Die Haselnuss-Vanille-Praline-Creme auf dem Biskuit verteilen und den Biskuit aufrollen. Die Rolle mit der Haselnuss-Ganache ausgarnieren, sodass sie ganz bedeckt ist.

Zum Dekorieren

Zutaten (7 Personen)

500
g
dunkle Schokolade
500
g
Kakaobutter
  • Die Schokolade zusammen mit der Kakaobutter in der Mikrowelle schmelzen, und die Rolle mit der Masse einpinseln oder bespritzen. 

Weinempfehlung

Fernando de Castilla Antique Oloroso, Jerez, Spanien 
Mittleres Bernstein, Goldreflexe. Etwas verhaltenes Bukett, zart nussig unterlegte Nuancen von Orangenzesten und Honig. Feine Kräuterwürze, angenehmer Touch nach Mandelbiskuit, feiner Säuretouch, salziger Abgang.
www.sherryshop.eu, 29,90 Euro

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 09/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • News
    18.12.2020
    Top 10 Luxus-Schaumweine für Weihnachten
    Mit den bevorstehenden Festtagen wächst auch wieder die Lust auf prickelnde Weine. Falstaff empfiehlt luxuriöse Schaumweine aus der...
  • News
    22.12.2020
    Festessen: So feiert die Welt
    Was essen Schweden, Italiener, Spanier oder Franzosen am liebsten zu Weihnachten? Was kommt in Australien, den USA, Kuba oder Brasilien auf...
  • Vierländer Ente
    Weihnachtsgeflügel ist ein sehr beliebtes Festtagsgericht. Küchenchef Volker Fuhrwerk aus dem Restaurant »1797« serviert dazu Rotkraut, Maroni und Kartoffelknödel.
  • Steinpilzsuppe mit Pilzen und Lauch
    Der Küchenchef Manuel Ulrich vom 1-Sterne-Restaurant »Ösch Noir« kredenzt eine feine Steinpilzsuppe für den Festtag.

Mehr zum Thema

Rezept

Japanese Pancakes mit Baileys-Salted-Caramel-Sauce

Fluffige Pancakes treffen auf sanfte Karamell-Noten mit einer Prise Meersalz – perfekt für den Brunch oder das Frühstück zu zweit.

Rezept

Süße Kartoffelnocken mit Holunderröster

Mit gekochten Kartoffeln vom Vortag lässt sich diese Süßspeise zubereiten – aus dem Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic.

Rezept

Nougat-Grießknödel mit Nussbrösel

Spitzenkoch Walter Leidenfrost zeigt im Video, wie einfach und köstlich seine Nougat-Grießknödel-Variation nachzumachen ist.

Rezept

Churros – wie in Mexiko

In Mexico City sind eigene Lokale, die Churrerias, auf dieses köstliche Schmalzgebäck spezialisiert. Probieren Sie es und finden Sie heraus, warum...

Rezept

Wachauer Marillenknödel

Ein böhmisch-österreichischer Mehlspeisenklassiker, nach dem Rezept von Spitzenkoch Thomas Dorfer. Mit Step-by-Step-Anleitung.

Rezept

Heidelbeerdatschi

Die fluffigen Heidelbeerdatschi und das selbstgemachte Vanilleeis sind ein wahrer Nachspeisentraum.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.