Breakfast-Tarte

© Benedikt Steinle | kitchenkonsulting.at

Breakfast-Tarte

© Benedikt Steinle | kitchenkonsulting.at

Man nehme:

Zutaten

1
Dinkel-Blätterteig, ca. 30 x 15 cm
100
g
Mascarpone
150
g
Joghurt, natur
5
EL
Staubzucker
2
Handvoll
Linsen
2
Handvoll
Früchte der Saison
1/2
Zitrone
Staubzucker als Deko

Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine längliche Tarteform mit etwas Butter ausstreichen und den Dinkel-Blätterteig in die Form geben, sodass auch der Rand gut bedeckt ist. Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit Linsen bedecken. Dieser Vorgang wird »Blindbacken« genannt, die Linsen helfen hierbei, dass der Teig am Boden nicht aufgeht und man die Tarte nachher füllen kann.

Während der Teig für 12 Minuten im Ofen ist, die saisonalen Früchte waschen und klein schneiden. Wir haben uns für einen frischen Beeren-Mix entschieden. Mascarpone mit Joghurt, Zitronensaft und Staubzucker vermengen und zu einer homogenen Masse rühren.

Die fertig gebackene Blätterteig-Tarte aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend mit der Joghurtcreme füllen, Früchte darauf geben und mit etwas Staubzucker abrunden.

TIPP

Guten Blätterteig gibt es auch fertig im Kühlregal.

Aus: »Morgenstund« von Antonia Kögl & Benedikt Steinle, Dani Terbu & Barbara Haider – erschienen im Pichler Verlag, www.styriabooks.at