Basisrezept für Kimchi

Foodstyling: Gitte Jakobsen

© Lena Staal

Kimchi, Basisrezept

Foodstyling: Gitte Jakobsen

© Lena Staal

Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten

1
großer Chinakohl, geviertelt und in zwei Finger breite Streifen geschnitten
35
g
Salz
20
g
Zucker
8
Knoblauchzehen, geschält
100
g
Ingwer, geschält
60
ml
helle koreanische Sojasauce
60
ml
Fischsauce
50
g
Gochugaru (koreanische Chiliflocken, nur leicht scharf)
3
EL
in Salz konservierte Shrimps, ersatzweise 3 EL Fischsauce
1
Bund
Frühlingszwiebeln, in grobe Ringe geschnitten
1
große Karotte, Julienne geschnitten

Zubereitung:

  • Chinakohl mit Salz und Zucker mischen. Einmal kurz durchkneten und 30 Minuten stehen lassen, bis der Chinakohl zusammengefallen ist und jede Menge Flüssigkeit gelassen hat.
  • Knoblauch, Ingwer, Sojasauce, Fischsauce, Gochugaru und Shrimps in einem Mixer pürieren. Eventuell einen Schuss Wasser zugeben, falls die Paste zu trocken ist.
  • Kohl samt Flüssigkeit mit Karotten, Frühlingszwiebeln und Paste gut mischen. Kompakt in Gläser schichten, sodass das Gemüse von Flüssigkeit bedeckt ist. Eventuell sogar mit einem Stein oder einem kleinen Teller beschweren, um es unter die Flüssigkeit zu drücken. Darauf achten, dass sich keine Lufttaschen bilden – diese gegebenenfalls mit einem Essstäbchen entfernen.
  • Gläser mit aufgelegtem Deckel (keinesfalls fest verschlossen!) bei Zimmertemperatur 3 Tage stehen lassen, danach im Kühlschrank lagern. Das Kimchi ist nach 3 Tagen verzehrbereit.

Tipp

Chinakohl ist nur der Anfang! Sie können neben dem Chinakohl auch jede Menge anderes Gemüse mitvergären, etwa Daikon, Rote Rüben oder Radieschen. Auch ein wenig Obst, zum Beispiel Birnen, machen sich gut. Experimentieren Sie!


Mehr zum Thema

Rezept

Nonnateig

Basis für selbst gemachte Pasta: Der Pasta-Teig mit Eiern lässt sich gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept

Dönerbrot

Das Grundrezept von Cihan Anadologlu für Dönerbrot aus seinem Kochbuch »Einmal mit alles. Der Döner und seine Verwandten«.

Rezept

Vanillebutter

Vanille ist die Lieblingszutat von »Parémi«-Besitzerin Patricia Petschnig. Ihre Vanillebutter eignet sich hervorragend für das gratinieren von Hummer...

Rezept

Grundrezept: Fasanenfond

Feiner Wildgeschmack im Suppentopf: Für den Fasanenfond braucht es zwar ein wenig Zeit, der Fond lässt jedoch Gourmetherzen höher schlagen.

Rezept

Lebkuchenteig

Dieses Grundrezept eignet sich hervorragend für Kekse, Lebkuchenhäuser & Co.

Rezept

Pariser Sauerteig

Vier Zutaten und fünf Tage sind die Grundlage von Sauerteig. Ein Must-Have für Brotbäcker.

Rezept

Brioche Burger Buns

Burger schmecken am besten mit selbstgebackenen Brioche Buns.

Rezept

Gnocchi

Schon mal Gnocchi selber gemacht? Julian Kutos zeigt in seinem Kochbuch Simply Pasta, Pizza & Co, wie perfekte Gnocchi gelingen.

Rezept

Gratinierte Wiener Schnecken

Dominik Hayduck vom Hof-Bistro der Wiener Schneckenmanufaktur von Andreas Gugumuck verrät zwei Butter-Rezepte zum Gratinieren von Schnecken.

Rezept

Ragú alla Bolognese

Der Klassiker kann hervorragend »auf Vorrat« gekocht werden und dient als Grundlage für Pasta, Lasagne & Co.