Arancini

Arancini

Herbert Lehmann

Arancini

Herbert Lehmann

Zutaten (4 Personen)

4
Portionen
Safranrisotto vom Vortag
4
Portionen
dick geschmortes, gekühltes Ragù alla Bolognese
1
Handvoll
frische oder tiefgekühlte Erbsen, mit dem Ragù vermengt)
2
Kugeln
Büffelmozzarella, gewürfelt
1
Handvoll
Basilikum, mit den Fingern gerissen
3
Eier, verquirlt
Mehl und Weißbrotbrösel zum Panieren
Pflanzenöl zum Frittieren
  • Ragù, Basilikum und Mozzarella vermengen. Aus dem Risotto mit feuchten Händen kleine Kugeln formen. Jeweils eine in die Handfläche legen (zuvor ebenfalls anfeuchten) und mit dem Daumen der anderen Hand eine breite Mulde hineindrücken.
  • Etwas Ragù in die Mulde löffeln, dann die Hand so ballen, dass der Risotto die Füllung vollständig umschließt. Die Oberfläche glatt verstreichen, bis alle Lücken im Reis verschlossen sind. Die Arancini zuerst in Ei, dann in Mehl, dann ­wiederum in Ei und zum Schluss in Weißbrotbröseln wenden.
  • Paarweise bei 170 °C frittieren, bis sie gleichmäßig goldbraun sind. Um zu prüfen, ob sie gar und in der Mitte heiß sind, eine Testkugel aufbrechen und kosten.
  • Abtropfen lassen und warm als Snack oder mit Salat servieren.