Antipasti 2.0

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für die Pesto-Toast-Unterlage:

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
Toastbrot, ganz (nicht vorgeschnitten)
3
Bund
Basilikum
1-2
Zehen
Knoblauch
Pinienkerne
Olivenöl
Salz, Pfeffer
  1. Toastbrot in Scheiben schneiden und rund ausstechen. Zur Seite legen.

  2. Die Zutaten für das Pesto fein pürieren – lieber etwas flüssiger machen, damit man den Toast damit bestreichen kann.

  3. Danach den Toast mit dem Pesto bepinseln und bei 170 °C kurz anbacken (ohne Farbgebung). Zur Seite legen.

Für die gepufften Kapern:

Zutaten (4 Personen)

200
g
Kapern, klein
Sonnenblumen- oder Rapsöl
  1. Kapern trocken tupfen. 

  2. Danach in einer Sauteuse mit heissem Öl (175 °C) frittieren, bis sie aufpoppen. Sofort mit einer Kelle aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Basilikum-Mayo:

Zutaten (4 Personen)

Basilikum, nach Belieben
50
ml
Sojamilch
100
ml
gutes Rapsöl
1-2
TL
Dijonsenf
Apfelessig
Zucker, Salz, Pfeffer
  1. Alle Zutaten, ausser dem Öl, in den Thermomix geben. Bei mittlerer Stufe mixen, das Öl in feinem Strahl zugeben und aufmontieren. Je nach gewünschter Konsistenz auch mehr Öl beigeben und danach abschmecken.

  2. Anstelle des Thermomix kann für die Mayo auch ein Stabmixer verwendet werden.

Für die Auberginenmousse:

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Auberginen
1
Zwiebel, fein gehackt
1
EL
Basilikum-Mayo
1
EL
Apfelessig
Salz, Pfeffer
1
Prise
Piment, zerstossen
  1. Die Auberginen für eine Stunde im Ofen bei 180 °C mit der Schale garen. Auskühlen lassen und anschliessend schälen.

  2. Das Auberginen-Innere in ein Sieb geben und 20 Minuten abtropfen lassen.

  3. Danach das Fleisch fein schneiden und mit sautierter Zwiebelbrunoise, der Mayo, dem Essig und den Gewürzen mischen und abschmecken.

Für das Gelbe-Peperoni-Gel:

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Peperoni, gebacken, gehäutet und entsaftet (ergibt ca. 300 ml Saft)
100
ml
Wasser
1
Msp.
Rauchpaprika
Salz, Pfeffer
6
g
Agar-Agar
  1. Sämtliche Zutaten, ausser dem Agar-Agar, zusammen aufkochen lassen – danach das Agar-Agar beigeben und unter stetigem Rühren eine Minute köcheln lassen.

  2. Danach durch ein Sieb passieren und kalt stellen. Wenn die Masse komplett angezogen hat (ca. 2–3 Stunden), im Thermomix geschmeidig mixen. Alternativ kann man auch einen handelsüblichen Stand- oder Handmixer verwenden. Darauf achten, dass die Masse schön fein wird.

Für die confierte Artischocken:

Zutaten (4 Personen)

10
Carciofini-Artischocken
1
Zweig(e)
Thymian
1
Zweig(e)
Rosmarin
2
Zehen
Knoblauch
1
Peperoncini, rot
Olivenöl, Salz, Pfeffer
  1. Den oberen Teil der Artischocken wegschneiden, danach die äusseren, zähen Blätter grosszügig von Hand abrüsten. Mit dem Tourniermesser den Strunk abschneiden und den Boden rund und gleichmässig zurüsten, sodass keine harten Stücke mehr an der Artischocke sind.

  2. Die fertig gerüsteten Artischocken in kaltes Olivenöl geben und mit den weiteren Zutaten zugedeckt langsam heiss werden lassen. Wenn das Öl zu «blubbern» beginnt, eine Minute weiter simmern lassen, Deckel draufgeben und auskühlen lassen.

Für die Garnitur:

Zutaten (4 Personen)

Pinienkerne, geröstet
Erbsentriebe
Hornveilchen
  1. Den Toast nicht mittig auf den Teller legen. Aus der Auberginenmousse eine kleine Nocke stechen und auf dem Toast drappieren. Eventuell einen weiteren Klecks Mousse daneben geben. Die Artischocken mit der Pinzette öffnen (in Blumen-Optik) und ein bis zwei confierte Artischocken auf den Toast legen.

  2. Das Gel und die Mayo in Squeeze-Flaschen abfüllen und auf dem Toast anbringen.

  3. Kapern über Mousse und Artischocken verteilen. 

  4. Mit Pinienkernen, jungen Erbsentrieben und gezupften Blüten garnieren.

Tipp

Falstaff-Weinempfehlung: 


2016 Stadt Zürich Kerner Burghalde
Weingut Landolt, Zürich

Das intensive Bukett mit dem Duft von exotischen Früchten und Agrumen sowie der kräftige Körper und der dezente Hauch von Süsse im Abgang paaren sich wunderbar mit dem geschmacklich vielschichtigen Antipasto. www.landolt-weine.ch, CHF 19,50

Aus dem FOOD ZURICH Spezial 17.

Mehr zum Thema

Rezept

Erdäpfelsoufflé

Das herzhafte Erdäpfelsoufflé wird mit Crème fraîche und Forellenkaviar angerichtet.

Rezept

Wilder Spargel in Bienenwachs

Das Bienenwachs ist nicht nur nachhaltig, es verleiht dem wilden Spargel auch einen süßlichen Geschmack.

Rezept

Sarde in Saor

Marinierte Sardinen eingelegt in Zwiebeln, verfeinert mit Olivenöl, Rosinen und Pinienkernen.

Rezept

Marinierte Eierschwammerl mit Kürbis und Käferbohnen

Austro-Antipasti: Mit diesem Rezept hat man länger etwas von Pilzen und Gemüse. PLUS: Tipps und Tricks zum Einlegen.

Rezept

Solo-Spargel mit Kürbiskernölschaum

Was darf bei einem steirischen Menü nicht fehlen? Natürlich das Kernöl. Hans Peter Fink kombiniert es gekonnt mit herrliche frischem Spargel.

Rezept

Beef Tatar vom steirischen Rind im Knusper-Stanitzel mit Krentopfen

Österreichische Küche mit Asia-Twist: Ein Rezept von Spitzenkoch Richard Rauch vom »Steira Wirt«.

Rezept

Puntarelle mit Anchovis-Dressing

Die knackigen Sprossen sind das liebste Bittergemüse der Römer. Wir servieren es hier als köstliche Vorspeise auf knusprigem Weißbrot.

Rezept

Mediterrane Focaccia mit Grana Padano und Prosciutto di San Daniele

So schmeckt Italien: Sommerlicher Rezept-Tipp von Küchenchef Andrea Mantovani.

Rezept

Spargelcreme

Der frisch gestochene pannonische Spargel aus dem burgenländischen Seewinkel verleiht dieser saisonalen Kreation von Markus Lentsch vom »Gasthaus und...

Rezept

Mousse von der Gänseleber mit Bitterschokolade

Dieses Gericht hat der Tiroler Spitzenkoch Martin Sieberer anlässlich der Nespresso Gourmet Weeks 2020 kreiert.

Rezept

Vorspeisenvariationen

Der Drei-Sternekoch Johannes Nuding kocht im Londoner »Sketch – The Lecture Room and Library« auf. Einen Vorgeschmack bietet er uns mit seinen...

Rezept

Sommerrolle mit Erdnuss-Dip

Die vietnamesische Vorspeise ist ideal für Sommertage, schmeckt aber eigentlich immer. Und beim Füllen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Rezept

Roastbeefrolle mit Meerrettich, Kernöl und gebackenem Salat

Christof Widakovich praäsentiert in seinem Buch »medium rare« diese »Schinkenrolle 2.0« – saftiges Roastbeef kombiniert mit grünem Spargel und Salat...

Rezept

Baskische Fischterrine mit Paprika

Im französischen Baskenland wissen die Menschen zu ­feiern. Zum Beispiel mit ­dieser herrlich duftigen, ­kühlen Terrine.

Rezept

Gebackener Ricotta mit Fenchel-Orangen-Salat und Nüssen

Eine wunderbar einfache italienische Vorspeise nach einem Rezept von Raetus Wetter. Lassen Sie die gebratenen Nüsse ja nicht weg, sie sind essenziell!

Rezept

Kürbis-Crème-brûlée mit Parmesan-Cracker

Die herzhafte Version des französischen Desserts: Statt dem Zucker kommen hier Kürbis, Parmesan und Kräuter in den Backofen.