Algen-Macarons mit Nuri-Sardinen

© Philipp Lipiarski

© Philipp Lipiarski

Algen-Macarons

Zutaten (10 Personen)

35
g
Eiweiß
30
g
Spirulina-Pulver
20
g
Zucker
Feines Salz
Grüne Lebensmittelfarbe
  1. Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und auf maximaler Stärke mixen bis Masse steif wird.
  2. Grüne Lebensmittelfarbe dazugeben und vermischen, bis die grüne Farbe die Mischung gleichmäßig eingefärbt hat.
  3. Macaron-Mischung in einen Spritzbeutel geben und Macarons auf ein Backpapier drücken.
  4. Macarons 5 bis 6 Stunden im Ofen auf niedriger Temperatur (65 Grad) backen.

Nuri-Sardinen-Füllung

Zutaten (10 Personen)

300
g
Nuri-Sardinen in scharf gewürztem Olivenöl
500
g
rote Zwiebeln
1
Knoblauchzehe
1
Lorbeerblatt
30
ml
Olivenöl
Ganze schwarze Pfefferkörner
50
ml
Hühnerbrühe
Speisestärke
TABASCO® Pepper Sauce
Salz
Petersilie
  1. Zwiebeln halbieren und in Ringe schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln, den klein geschnittenen Knoblauch, die Lorbeerblättter sowie den schwarzen Pfeffer anschwitzen.
  2. Mischung in ein feines Spitzsieb geben, damit das Öl abfließen kann. Schwarze Pfefferkörner und Lorbeerblätter entfernen.
  3. Übrige Mischung mit der Hühnerbrühe in einer Küchenmaschine bei maximaler Geschwindigkeit zerkleinern.
  4. Mischung durch ein Sieb passieren und mit Salz und TABASCO® Sauce abschmecken.
  5. Petersilie in der Küchenmaschine zu einer sehr feinen Masse zerkleinern und zu der Sardinen-Zubereitung dazugeben.
  6. Mischung in einen Gefrierbeutel geben und kühl stellen.

MACARONS ZUSAMMENSETZEN
Auf ein Macaron mit einem Spritzbeutel die Mischung geben, ein kleines Stückchen Nuri-Sardine auflegen und eine weiteres Macaron daraufgeben.

www.ruipaula.pt
nuri-sardinen.at

Mehr zum Thema

Rezept

Trilogie von Sempacher Felchen

Hanspeter Künzli-Köferli vom «Gasthof Adler» in Sempach setzt den Felchen elegant in Szene.

Rezept

Kaviar mit Lachs Mousse und Roter Rübe

Eine festliche wie exklusive Vorspeise, die dem Festtagsdinner einen Hauch Glamour verleiht.

Rezept

Beef Tatar mit Kräuterbutter und Ciabatta

Der Klassiker aus dem Restaurant »Flatschers« in Wien, zubereitet mit bestem Rindfleisch von Wiesbauer Gourmet.

Rezept

Wurzelgemüsesalat

Mit Ziegenfrischkäse serviert Vreni Giger aus dem Restaurant »Rigiblick« in Zürich, Schweiz ihren frischen Wurzelgemüsesalat.

Rezept

Vitello Tonnato

Der Vorspeisen-Klassiker der italienischen Küche stammt ursprünglich aus dem Piemont.

Rezept

Gurkenterrine

Eine herrlich frische Vorspeise, die optisch wie geschmacklich begeistert.

Rezept

Schmankerl von der Rosalia-Kastanie

Passend zu jedem Entengericht. Ein Rezept von Martin Wresnig, aus dem Restaurant »Das Fritz«, in Weiden am See.

Rezept

Herzbeuschel mit Topfen-Serviettenknödel

Die besten Vorarlberg-Rezepte von Ausnahmekoch Christian Rescher gibt es hier nachzulesen.

Rezept

Wilderdbeeren mit Tomate und Sauerampfer

Wojciech Modest Amaro, Koch im Restaurant »Atelier Amaro« in Warschau, kombiniert Obst mit Gemüse und zaubert etwas ganz Unkonventionelles.

Rezept

Antipasti 2.0

Tobias Hoesli vom Restaurant «Marktküche» hat uns sein Rezept für vegane Antipasti verraten.

Rezept

Filo-Törtchen mit Trüffel

Das Rezept von Eric Sapet aus dem Restaurant »La petite Maison de Cucuron« ist eine kulinarische Reise in die Provence.

Rezept

Nasu

Sommerliche Kreation von Küchenchef Wolfgang Krivanec, Restaurant »Okra«, Wien.

Rezept

Morchel-Huhn mit Wuzinudeln

Max Stiegl, der Ausnahmekoch, der für die exzellenten Gerichte im »Gut Purbach« verantwortlich ist, verrät uns ein Rezept zum Nachkochen.

Rezept

Gefüllte salzige Hüppen mit Entenleberschaum

Arno Sgier kocht im Schweizer Restaurant »Traube« und verrät uns ein feines Rezept mit Entenleber.

Rezept

Tatar vom Saibling

Der Fisch wird selbst gebeizt und von Eiersauce und einem knackigen Salat ergänzt.

Rezept

Belperknolle mit Siedfleisch

Der Küchenchef Fabian Fuchs begeistert derzeit im Sterne-gekröntem »EquiTable« mit seinen Kreationen und verrät eines seiner Rezept mit Käse aus der...

Rezept

Saurer Rotkohlsaft mit Makrelen

Antoniewicz, Sternekoch, kulinarischer Berater und Autor, zeigt, wie das Fermentieren auch weniger geübten Köchen gelingt.