© Tunnelblick Media

Falstaff porträtiert die unendliche Vielfalt Niederösterreichs

Größtes Magazins für kulinarischen Lifestyle widmet Österreichs größtem Bundesland 196 Seiten starke Sonderausgabe in einer Auflage von 100.000 Exemplaren.

Wien (LCG) – Mit 8.269 Weinbaubetrieben und 220 Wirtshauskultur-Häusern hat sich Niederösterreich längst einen Namen als Heimat des guten Geschmacks gemacht. Jetzt begibt sich Falstaff auf eine Genussreise von der Wachau bis zum Schneeberg und von den Kellergassen des Weinviertels bis in den Wienerwald, um den gesamten Facettenreichtum des 19.200 Quadratkilometer großen Bundeslandes in einer Sonderausgabe vorzustellen und Lust auf neue Entdeckungen und Geheimtipps zu machen. Dabei erkundet das Magazin für kulinarischen Lifestyle die acht Weinbaugebiete (Wachau, Krems, Kamptal, Traisental, Wagram, Weinviertel, Carnuntum und Thermenregion), die zusammen 28.000 Hektar Anbaufläche zählen, und blickt in die schönsten der über 1.100 Kellergassen.

»Niederösterreich bietet die spannendsten Kombinationen aus Kunst und Kultur, regionaler Kulinarik und Naturerlebnissen. Wir spielen in der Champions League ganz vorne mit, wenn es um den Weintourismus geht und sind eine wahre Schatzkammer an kulinarischen Köstlichkeiten. Falstaff Spezial Niederösterreich ist eine unwiderstehliche Einladung, die unendliche Vielfalt Niederösterreichs zu entdecken«, sagt Tourismus-Landesrat Jochen Danninger.

»Niederösterreich vereint die redaktionellen Leitmotive von Falstaff – Wein, Kulinarik und Reise – so umfassend in seiner Genuss-DNA, dass es für alle Genussmenschen Pflichtprogramm ist«, betont Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam. Er ergänzt: »Die Falstaff-Sonderausgabe erscheint pünktlich zu Beginn der fünften Jahreszeit, wie der Weinherbst in Niederösterreich genannt wird. Die Weinlese wird hier von einem besonderen kulturell-kulinarischen Rahmenprogramm begleitet.«

Die bildgewaltige Sonderausgabe stellt die besten Vinotheken, Heurigen, Restaurants, Wirtshäuser, Hotels, Kulturangebote und Sehenswürdigkeiten sowie regionale Produzenten vor. Eine ausführliche Strecke widmet Chefredakteur Martin Kubesch bei einem kulinarischen Streifzug durch die Regionen niederösterreichischen Spitzenköchen wie Josef Floh („Der Floh“), Toni Mörwald (u.a. „Zur Traube“), Thomas Dorfer („Landhaus Bacher“), Philipp Essl („Landgasthaus Essl“), Ulli Hollerer-Reichl („Zum Blumentritt“), Thomas Naderer („Patisserie Naderer“), Theresia Palmetzhofer („Gasthaus zur Palme“), Roland Huber („Esslokal“), Michael Kolm („Bärenhof Kolm“), Erwin Schwarz („Gasthaus Schwarz“), Gerhard Knobl („Goldenes Bründl“), Harald Pollak („Pollak’s Wirtshaus“), Johannes Winkelhofer („Landgasthaus Winkelhofer“), Uwe Machreich („Triad“), Christoph Puchegger („Puchegger-Wirt“), Bernhard Gruber („Altes Backhaus“), Robert Geidel („Landgasthof zur Linde“), Susanne Kühn („Mühlsteinstube“) sowie Katharina und Georg Stocker („Stockerwirt“).

Zahlreiche Kultur-, Freizeit- und Ausflugs- sowie Sporttipps runden die Pflichtlektüre für alle ab, die die schönsten Seiten Niederösterreichs geschmackvoll entdecken und genießen möchten.

Die Falstaff Spezialausgabe Niederösterreich erscheint in einer Auflage von 100.000 Stück im gesamten deutschsprachigen Raum, ergeht an alle Falstaff-Abonnenten, liegt in den besten Restaurants und Vinotheken sowie Flughafen-Lounges auf und ist im Handel und als E-Paper auf falstaff.com erhältlich. Der Copy-Preis beträgt 9,50 Euro.

Über Falstaff

Falstaff ist mit einer Auflage von rund 142.000 Exemplaren das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Individuelle Länderausgaben für Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie renommierte Wein- und Restaurant-Guides runden das Print-Portfolio des Verlags ab. Mit seinem breit gefächerten Digitalangebot bietet Falstaff hochwertigen Content rund um die Themen Wein, Kulinarik und Reisen. In Deutschland erscheint Falstaff neun Mal im Jahr mit einer IVW-geprüften Auflage von rund 67.000 Exemplaren. Die Website erzielt monatlich rund 517.000 Visits und mehr als 1,7 Millionen Page Impressions. Knapp 67.000 Abonnenten informieren sich im wöchentlichen Falstaff-Newsletter. Das Magazin ist im Handel, an Flughäfen und Bahnhöfen, in vielen Vinotheken sowie in der Spitzengastronomie und -hotellerie erhältlich. Über den Onlineshop kann das Magazin zudem als ePaper bezogen werden. Weitere Informationen auf www.falstaff.com.

Downloads

Die Bilder zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung können Sie hier downloaden.


Falstaff-Presseverteiler

Bleiben Sie am Laufenden und bekommen Sie aktuelle Meldungen direkt in Ihr Postfach – mit dem Presseservice des Falstaff-Verlags.

JETZT ANMELDEN