88 Punkte

Tiefdunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase feine Anklänge an Preisel- und Brombeeren, würzige Kräuternoten. Am Gaumen saftig und frisch, präsente Tannine, Kirschanklang, etwas rau, braucht noch Flaschenreife, Kakao im Nachhall.

Tasting: Zweigelt Grand Prix 2005
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 1/2006, am 30.12.2005

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Zweigelt
Alkoholgehalt
13%
Preisspanne
5 - 10 €

Erwähnt in