92 Punkte

Helles Gelbgold. In der Nase feine Honignote, Weingartenpfirsich klingt an, rauchige Mineralik, zart nach Lemongrass. Am Gaumen stoffig, süßes Steinobstkonfit, deutlicher Zuckerrest, saftig und gut anhaftend, cremige Textur, süße Tropenfrucht im Nachhall, noch etwas Babyspeck, wird von etwas Flaschenreife profitieren.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
10%
Qualität
süß
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in