92 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase feine Fruchtexotik, einladende Blütenaromen, mineralisch, im Bukett relativ nahe am Riesling, zarte Kräuterwürze, etwas Honig. Am Gaumen feine Apfelfrucht, komplex und mineralisch, feiner Säurebogen, bleibt sehr gut haften, hat Länge und Entwicklungspotenzial, Steinobst und Honigmelonen im Nachhall.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grüner Veltliner
Alkoholgehalt
13%
Qualität
extratrocken
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Drehverschluss

Erwähnt in