89 Punkte

Mittleres Rubingranat, zarter Ockerschimmer, breiter Wasserrand. In der Nase vegetal-blättrige Nuancen, Dörrobst klingt an, etwas Orangenschalen, reife süße Noten. Am Gaumen etwas weitmaschiger wirkend, etwas raue Tannine, weniger balancierte Säure, wirkt insgesamt etwas kantig, trocknet im Finish eher aus. Eher dürr. Sauerkirschen im Rückgeschmack.

Tasting: Weingut Tesch; 04.05.2007 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Blaufränkisch
Alkoholgehalt
13%

Erwähnt in