92 Punkte

Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase feinwürzig unterlegte Weichselnote, zarte Kräuterwürze, rauchige Nuancen, etwas Balsam, etwas Zwetschke klingt an. Am Gaumen rotbeerige Frucht, straffe Textur, frische Säurestruktur, mineralischer Körper, feste Tannine, die bereits gut gereift sind, kirschige Nuancen, angenehme Extraktsüße im Finale, gut anhaltend, feiner Schokotouch im Nachhall. Vielseitiger Speisenbegleiter, gutes Potenzial für weitere fünf bis zehn Jahre.

Tasting: Weingut Tesch
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2007, am 04.05.2007

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Blaufränkisch
Alkoholgehalt
13%

Erwähnt in