87 Punkte

Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase feine Waldbeerfrucht, reife Kirschen klingen an, tabakige Nuancen. Am Gaumen dezenter Gerbstoff, dunkelbeeriger Touch, zeigt Balance und Harmonie, ein unkomplizierter Terrassenwein, ein Begleiter rustikaler Gaumenfreuden.

Tasting: Deutschlands JUNGE WILDE
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2011, am 09.09.2011

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in