(92 - 94) Punkte

Mittleres Goldgelb. In der Nase feine Botrytiswürze, kombiniert mit angenehmer Holznote, feiner Dörrobsttouch, nach gelbem Pfirsich, Blütenhonig. Am Gaumen stoffig, betont mineralisch, mit salzigen Nuancen unterlegt, noch etwas Babyspeck, bleibt sehr gut haften, cremiger, eher internationaler Stil, gutes Reifepotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Alkoholgehalt
10%
Qualität
süß
Ausbau
Barrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in