(92 - 94) Punkte

Mittleres Gelbgrün, zarte Goldreflexe. In der Nase nach Quitten und Birnen, feinwürzig, zart nach hellem Stollwerck, Kräuter, Orangenschalen. Am Gaumen stoffig, opulente Textur, die von einer markanten Mineralik gekontert wird, zart nach Milchkaramell im Abgang, bleibt sehr gut haften, vielschichtige Aromatik, sehr gute Länge, dezent süßer Nachhall.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grauburgunder
Alkoholgehalt
14%
Qualität
süß
Ausbau
Barrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in