91 Punkte

Kräftiges Goldgelb. In der Nase ätherische Nuancen nach Orangenöl, Mandarinenzesten, feine Kräuterwürze, zart flüchtige Noten. Am Gaumen saftig, gut integrierte Süße, feiner Honigtouch, hoher Säurebogen, mineralischer Nachhall, feine Dörrzwetschkenanklänge im Abgang, eher mittlere Länge im Moment.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Alkoholgehalt
11%
Qualität
süß
Ausbau
Barrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in