88 Punkte

Dunkles Rubingranat, zarte Randaufhellung. Intensive Cassisanklänge, ätherische Nuancen, tabakig, zart animalische Nuancen, sehr gut integrierte Tannine, sehr frisch, ein vielseitiger Speisenbegleiter, angenehme Kräuterwürze im Abgang, gereift und ausgewogen.

Tasting: Meyer-Näkel: Finesse vom dunklen Stein; 23.03.2011 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Rotwein

Erwähnt in