Sterne

Mittleres Grüngelb. In der Nase fast rieslinghafte Steinobstanklänge, frische Marille, aber auch Pfirsich. Am Gaumen stoffig und elegant, eine zarte Süße, die von einer guten Säure gepuffert wird, sehr gute Länge, mineralische Würze. (Momentan leichter Überhang der Extraktsüße im Abgang.)

Tasting: Grand Jury Européen: Grüner Veltliner 2003 und 1999
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 5/2006, am 31.08.2006

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grüner Veltliner

Erwähnt in