91 Punkte

Mittleres Grüngelb, in der Nase feine, nussig unterlegte Steinobstnote, vielleicht noch eine Spur unentwickelt, braucht jedenfalls viel Luft, am Gaumen angenehmer Süßeschmelz, frisch unterlegt, feine Zitrusfrüchte im Nachhall, eleganter Wein mit exzellenten Anlagen.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in