90 Punkte

Mittleres Grüngelb, in der Nase deutliche Botrytiswürze, etwas Karamell, gebrannte Mandeln, Dörrobst klingt an, am Gaumen opulent, mit schönem Spätleseausdruck, frische Struktur, bleibt sehr gut haften, gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in