86 Punkte

Helles Grüngelb, in der Nase rauchig, zart reduktive Nuancen, nussige Anklänge, etwas Ananas, am Gaumen etwas kantig, wirkt eine Spur bitter, trocknet im Abgang aus, die weitere Entwicklung bleibt abzuwarten.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in