95 Punkte

»Wild« im Duft, komplex dunkelbeerig, zart schieferwürzig begleitet. Dazu florale Noten, Himbeerblüte, Hagebutte. Im Mund feinkörnig und dicht, saftig und geschmeidig, mit sehr delikatem, unaufdringlich Frische spendendem Säurenerv, nicht nur in Anbetracht des Jahrgangs fulminant gut, ein ganz großer und zugleich ganz feiner Spannnungsbogen, lange und homogen in den Gaumenaromen.

Tasting: Walporzheimer Kräuterberg; Verkostet von: Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 01.09.2020
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir

Erwähnt in