92 Punkte

Dunkles Rubinrot. In der Nase ein eindrucksvoller Duft aus roten Früchten und etwas Holz, leicht erdig und rauchig. Am Gaumen zunächst verschlossen, nicht so offen, wie das Bukett suggeriert. Zeigt anfangs vor allem eine deutliche Mineralik und etwas sperrige, bissige Tannine, harmonisiert sich aber zusehends im Glas. Trotz des Alkohols von fast 14 Vol.-% zeigt er sich dann sehr elegant und ausgewogen mit einer immer deutlicher zutage treten­den Süße. Letztlich dann ein vornehmer und distinguierter Wein mit Zukunft.

Tasting: Deutscher Spätburgunder-Preis 2010
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2010, am 26.11.2010

FACTS

Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Pinot Noir

Erwähnt in