(98 - 100) Punkte

Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Zart nach Mandarinenzesten, floraler Touch, ein Hauch von frischem Apfel, Orangen und Limetten, dunkle Mineralik. Straff, engmaschig, hat Biss, mit feiner Kräuterwürze unterlegt, frisches Kernobst, rassig strukturiert, salzige Mineralik, zeigt eine enorme Länge ohne jede Üppigkeit, präzise und strahlkräftig, sicheres Reifepotenzial.

Tasting : Weinguide Österreich 2022/23 ; Verkostet von : Peter Moser
Veröffentlicht am 27.06.2022
de Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Zart nach Mandarinenzesten, floraler Touch, ein Hauch von frischem Apfel, Orangen und Limetten, dunkle Mineralik. Straff, engmaschig, hat Biss, mit feiner Kräuterwürze unterlegt, frisches Kernobst, rassig strukturiert, salzige Mineralik, zeigt eine enorme Länge ohne jede Üppigkeit, präzise und strahlkräftig, sicheres Reifepotenzial.
Grüner Veltliner Wachau DAC Ried Kellerberg
(98 - 100)

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grüner Veltliner
Alkoholgehalt
13.5%
Ausbau
9 Monate Stahltank, 9 Monate großes Holzfass
Verschluss
Kork

Erwähnt in