92 Punkte

Helles Grün. In der Nase feine Ananas-Erdbeernote, saftiger gelber Pfirsich, kein Botrytisanklang, noch primärfruchtig. Am Gaumen mit der kraftvollen Textur eines Hitzejahres ausgestattet, cremiger Süßekern, darunter ein lebendiger Zitruskomplex, noch wenig entwickelt, sehr klarer und präziser Stil. Eine muskulöse Spätlese, die insgesamt noch wenig entwickelt ist. Solche Weine wird es in der Zukunft, wenn es weiterhin wärmer wird, wohl häufiger geben.

Tasting: Egon Müller - Scharzhof; 01.07.2007 Verkostet von: Peter Moser
Ältere Bewertung
92
Tasting: Rieslinge vom Scharzhof

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in