88 Punkte

Mittleres Gelbgrün. In der Nase zitronig, ein Hauch von Petrol. Am Gaumen ungemein rassig, Anklänge von Grapefruit, recht wenig Charme, dafür viel Frische, fast trocken im Nachhall. Wird sich angesichts der Struktur noch recht lang halten, sich aber wohl nie zu einem Charmebündel entwickeln.

Tasting: Egon Müller - Scharzhof; 01.07.2007 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in